BEACHTE! Diese Seite benutzt "Cookies" und weitere Werkzeuge, die bei Ihnen gespeichert werden könnten.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

Verstanden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind genannten „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Tallinn - Estlands Hauptstadt

Tallinn, das frühere Reval - eine ausführliche Städtereise in die spannende Hauptstadt Estlands.

Tallinn... der Domberg, die untere Altstadt, Katriorg und der Lennusadam Museumshafen.

Tallinn

Tallinn... der Domberg, die untere Altstadt, Katriorg und der Lennusadam Museumshafen.

Wie stets wollten wir auch Tallinn, die bekannte Hauptstadt Estlands, ganz individuell für uns entdecken.

Deshalb nahmen wir einen LOT-Linienflug über Warschau und mieteten uns Ende September 2019 für eine ganze Woche ein Appartement in der Harju Strasse mitten in der weitläufigen und gut erhaltenen Altstadt von Tallinn.

Entgegen der miserablen Wettervorhersage schuf uns Petrus - mit Ausnahme eines freundlich mausgrau bedeckten Tages - mit trockenem und hellem, aber kühlen Wetter ideale Voraussetzungen für eine ausgesprochen gelungene Städtereise. 

Sehr glücklich sind wir dabei über die Qualität unserer über 700 geschossenen Tallinn-Fotos, deren schönsten Aufnahmen die Fotoshows unsere einzelnen Reportagen füllen, penibel ausgesucht!

Tallinn

Das Weltkulturerbe der Stadt Tallinn zu Fuss erobern... Altstadt, Domberg, Kalamaja, Kadriorg.

Unsere gewählte, recht komfortable Unterkunft erwies sich als ideale Ausgangsposition, diese spannende ehemalige Hansestadt an der Ostsee in allen Facetten für uns zu entdecken.

Die allermeisten Wege führten uns auf krüppeligem Kopfsteinpflaster durch die Untere Altstadt mit dem zentral gelegenen Rathaus-Markt sowie dem Alten Markt und auf den nahen Domberg.

Dieser gesamte, so mittelalterlich anmutende Stadtbereich, dessen Ursprünge bereits auf das 12. Jahrhundert zurück gehen, gehört zu Recht seit 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe.

Weiter entfernt hinter dem Kopfbahnhof, aber auch fussläufig, war dann der Stadtteil Kalamaja und der Museumshafen des Estonia Maritime Museums an der Tallinner Bucht der Ostsee zu entdecken.

Aber nur für den Besuch des romantischen Stadtteils Katriorg mit seinen Parks, Palästen und Museen nutzten wir dann - schon recht pflastermüde - ein Taxi bzw. die Tallinner Strassenbahn. 

Fotos, Fotos, Fotos... Estlands Hauptstadt Tallinn in all ihren faszinierenden Facetten.

Erleben Sie Tallinn hautnah in unseren nachfolgenden Reise-Reportagen. Zuerst erwartet Sie - sozusagen als 'Appetitanreger' für Ihre eigene Städtetour - unsere Übersichts-Fotoshow:

Es folgen detailreiche Einzel-Berichte über die schönsten Sehenswürdigkeiten Tallinns.

Erleben Sie bei uns Tallinns Besucher-Höhepunkte einschliesslich sämtlicher Touristik-Hotspots, aber auch zahlreiche reizvolle Einblicke in die Stadt jenseits der ausgetretenen Pfade:

Der historische Wasserflughafen im Stadtteil Kalamaja an der Tallinner Bucht der Ostsee:

Das Meer voller Spannung... Eesti Meremuseum Tallinn - Estonian Maritime Museum, Tallinn. Maritime Fundstücke, Highlights in den nostalgischen Momenten des nassen Elements. 

Das Weltkulturerbe der Stadt Tallinn zu Fuss erobern... Altstadt, Domberg, Kalamaja, Kadriorg.

Lennusadam

Estlandss Hauptstadt Tallinn - eine Besichtigung der Perle an der Ostsee, die es in sich hat!

Aufgrund unseres vergleichsweise langen Aufenthaltes in Tallinn zeigen unsere Foto-Erlebnisse ein ausgezeichnetes Gesamtbild der Sehenswürdigkeiten Tallinns.

So erleben Sie bei uns nicht nur die meistbesuchten Höhepunkte der mittelalterlich erhalten gebliebenen Altstadt, sondern auch viele ebenso sehenswerte Momente in schmalen Gassen und Winkeln weit abseits der ausgetretenen Touristenpfade.

Gern hätten wir in der uns zur Verfügung stehenden Zeit aber auch einen Ausflug mit dem historischen Liniendampfer MS Katharina zur zwölf Kilometer entfernten Ostsee-Insel Naissaar gemacht, wie er vor Ort angeboten von den Sunlines angeboten wird.

Auch hätten wir gerne eine Stadtrundfahrt im Oldtimer-Omnibus vom Typ KAwZ 685 aus der Sowjet-Zeit unternommen, die man unter dem dem Motto 'Back in the USSR' bei bluedrum.eu buchen kann.

Bedauerlicherweise sind diese beiden Angebote in den meisten Reiseführern über Tallinn nicht aufgeführt, wir haben sie erst Ort entdeckt. So können Ihnen diese Hinweise durchaus als 'Geheimtipps' dienen.

Tallinn... der Domberg, die untere Altstadt, Katriorg und der Lennusadam Seaplane Harbour.

Technik-Highlights, die begeistern - nostalgische Technik-Relikte in Tallinn für Sie entdeckt.

Freunde historischer Technik stöbern sicherlich auch gern ausführlicher in unserer Rubrik 'Maritime Fundstücke' sowie auf Edle-Oldtimer.de und dampflok.wordpress.com. Diese Links führen Sie:

Technik & Verkehr - authentische, lebensechte Technik-Fotos... fast wie zum Anfassen! 

Technik, die begeistert... Dampfschiffe, ein Oldtimer-Bus und ein historischer Panzerzug. 

Tallinn

Tallinn - Estlands Hauptstadt am Finnischen Meerbusen der Ostsee hiess früher einmal Reval.

Die Stadt wurde vermutlich bereits im 11 Jahrhundert rund um eine hölzernen Festung auf dem heutigen Domberg als estnischer Handelsplatz gegründet.

Der Dänische König Waldemar II. gab ihr nach vollzogener Eroberung im Jahre 1219 den heutigen Namen Tallinn

Aufgrund ihres geschützten Hafens wurde die Stadt schnell zu einem bedeutenden Handelszentrum in der östlichen Ostsee.

Im Jahre 1918 wurde Estland eine unabhängige Republik mit Tallinn als Hauptstadt, die bis dato Reval hiess. Die Unabhängigkeit bewahrte sich Estland bis 1941, als erst Deutschland und anschliessend die Rote Armeee Estland besetzten.

Erst seit 1991 ist Estland mit Tallinn als seine bedeutendste Metropole wieder unabhängig.

Heute hat Tallinn etwa 430.000 Einwohner und ist eine Hauptstadt mit gut ausgebauter Verkehrs-Infrastruktur, rund um die autofreie Altstadt. 

Olde Hansa

Besuchertipps... unsere Reise-Erfahrungen in Tallinn als Hilfe für Ihren eigenen Besuch.

Wer Estland und seine Hauptstadt Tallinn auf eigene Faust entdecken möchte, kommt dort sehr gut zurecht, wenn er zumindest etwas englisch spricht, das jeder, der dort im Tourismus tätig ist, gut beherrscht. Auch die Speisekarten der meisten Restaurants sind auf englisch zu bekommen, so dass Bestellungen kein Problem bereiten dürften.

Da Estland zur Euro-Zone gehört, lassen sich auch die Preise schnell mit denen von zu hause vergleichen, so dass man nicht auf so manchen Nepp - speziell rund um Tallinns Rathaus- und Alten Markt - hereinzufallen braucht.

Bedauerlicherweise muss man sich damit abfinden, dass in der Reisesaison täglich im Schnitt drei grosse Kreuzfahrtschiffe im Hafen Tallinns anlegen, deren insgesamt bis zu 10.000 Gäste sich dann tagsüber über die Altstadtgassen ergiessen und die hauptsächlichen Sehenswürdigkeiten grüppchenweise belagern. 

Mit ein wenig Geschick kann man diesen Besuchermassen aber - abseits von Rathausmarkt und Altem Markt - einigermassen aus dem Wege gehen und in Ruhe seine eigenen Entdeckungen machen.

Abends sind die gemütlichen Restaurants, Cafés und Bars der Tallinner Altstadt dann wieder den Einheimischen und den anderweitig angereisten Besuchern vorbehalten. 

Tallinn Overlook... als 'Eyecatcher' für unsere Tallinn-Startseite erben Sie von oben nach unten:

Tallinns untere Altstadt von der Aussichtsterrasse Patkuli Vaateplats auf dem Domberg - Türme der historischen Stadtbefestigung - Museumsschiffe im Lennusadam Seaplane Harbour - das Schloss Kadriorg - Souvenir-Verkaufam Rerstaurant Olde Hnasa, Alter Markt - das historische Rathaus auf dem Rathausplatz zur Blauen Stunde.

Tallinn - unsere ausführliche Städtereise in die wunderschöne Hauptstadt von Estland.
 Tallinn

Unbekanntes und Bekanntes neu entdecken - Globetrotter-Fotos.de, Ihr farbiger Reiseverführer!

Estland - unsere ereignisreiche Stippvisite in den nördlichsten der drei Baltischen Staaten.