Der Marktplatz der Hansestadt Bremen

Bremen hat mit Sicherheit einen der schönsten Marktplätze ganz Deutschlands.

Bummeln Sie mit uns hier ganz gemütlich über über den historischen Bremer Marktplatz.

Der Bremer Marktplatz - Geschichte lebendig erlebt... in der Freien Hansestadt Bremen!

Weissrot leuchtet die Speckflagge, wie die Bremer Flagge mit dem Schlüssel zur Welt, dem Wappen der Hansestadt über dem historischen Bremer Marktplatz,

Ideal für einen Ausflug nach Bremen und für exzellente Aufnahmen war das Wetter am einem herrlichen 1. Mai. So zeigte sich der Bremer Marktplatz uns und unserer neugierigen Kamera in seiner ganzen Weite und Schönheit sowie im besten Fotolicht.

Das Rathaus und der Roland auf dem Marktplatz zu Bremen wurden 2004 in die UNESCO-Welterbeliste eingeschrieben.
 
Dabei ist das gotische Bremer Rathaus mit seiner Renaissance-Fassade aus dem 17. Jahrhundert das einzige europäische Rathaus des Spätmittelalters, das unzerstört blieb.
 
Fotos, Fotos, Fotos... der historische Marktplatz in Bremen in feinen Aufnahmen.
 
Bummeln Sie in unserer kleinen Bildergalerie rund um den bemerkenswerten Platz und erleben Sie:
  • den Bremer Marktplatz mit dem historischen Rathaus, dem mächtigen Dom sowie dem Gebäude der Bremischen Bürgerschaft

  • die nach Kriegszerstörungen wieder errichteten Patrizierhäuser an der Nordseite des Marktplatzes von Bremen

  • Roland den Riesen am Rathaus zu Bremen, die ca. fünfeinhalb Meter hohe Sandstein-Statue wurde bereits im Jahre 1404 errichtet

  • das 'Bremer Loch', nach Einwurf von Münzen erklingen die Stimmen der Bremer Stadtmusikanten

  • das Gebäude der Bremer Bank, einer Niederlassung der Commerzbank AG, und das Bismarck-Denkmal auf dem Domshof direkt am Marktplatz

  • das Eingangsportal des Schüttings, dem Gebäude der Bremer Kaufmannschaft, gegenüber dem Rathaus

  • der Lichtbringer, Bernhard Hoetgers vergoldetes Bronzerelief über dem Eingang zur Böttcherstrasse

  • die Plastik der Bremer Stadtmusikanten an der Liebfrauenkirche, ein Touristen-Magnet

  • Detailansichten der Renaissance-Fassade des Bremer Rathauses im warmen Winterlicht

  • der Bremer Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz ist ein Anziehungspunkt für den ganzen Norden
Im Rahmen der fotografischen Freiheit haben wir mit unseren Aufnahmen unserer obigen kleinen Fotoshow den Bremer Marktplatz etwas vergrössert.

So wurde der Liebfrauen-Kirchhof links neben dem Rathaus, ein Teil des Domshofes sowie den Eingang zur berühmten Bremer Böttcherstrasse von uns in das Geschehen mit einbezogen. 
 
Einige weitere schöne Impressionen des Bremer Marktplatze finden Sie am Anfang unseres Beitrags:
Bremen Anno Dazumal im Jahre 1963 - Nostalgie total, denn damals war's im alten Bremen.
 
Der Bremer Weihnachtsmarkt  ist ein Anziehungspunkt für den ganzen Norden.

Abgerundet wird der kleine Bummel durch den Mittelpunkt der Innenstadt Bremens mit Fotos des Weihnachtsmarktes, der stets auf dem Marktplatz, dem Domshof und in den umliegenden Gassen abgehalten wird.

Riesengross ist stets der Andrang von Bremern und auswärtigen Besuchern, sie werden von weit her durch die einmalige Atmosphäre im historischen Ambiente anlockt.
 
Der Betrieb auf der Einkaufsmeile Obernstrasse und auf dem Bremer Martktplatz ist in der Adventszeit einfach so enorm, dass vor den dort verkehrenden Strassenbahnen stets ein Mann mit einer Glocke vorweg geht, damit diese nicht im Menschengewühl stecken bleiben.
 
Für den Fall, dass Sie einen Besuch dieses weithin bekannten Marktes planen sollten, rechnen Sie lieber nicht damit, einen Platz in einem Restaurant rund um den Marktplatz oder im nahe gelegenen, historischen Schnoorviertel zu bekommen. Es sei denn, Sie haben monatelang vorher reserviert.
 
Bremen hat mit Sicherheit einen der schönsten Marktplätze ganz Deutschlands.
 
Obwohl viele Städte in ganz Deutschland glücklicherweise reich ist an aussergewöhnlich schönen und romantischen Marktplätzen vergangener Jahrhunderte siind, behaupten nicht nur wir, dass das historische Gebäude-Ensemble rund um den Marktplatz von Bremen eben einmalig ist.
 
Trotz der verheerenden Bombenangriffe im zweiten Weltkrieg, die auch das historische Zentrum Bremens trafen, blieb ein harmonischer Gesamteindruck erhalten. 
 
Eine behutsame Restaurierung und der Wiederaufbau beschädigter Baudenkmäler und der zurückhaltend und zeitlos modern gezeichnetete Neubau des Gebäudes der Bremischen Bürgerschaft machten dies möglich.  

'Buten un Binnen - Wagen un Winnen' ...die erfolgreiche hanseatische Tradition der Bremer!