Bremen - Ansichten aus dem Jahre 1963

Bremen 1963 - Impressionen der Freien Hansestadt in nostalgischen Schwarzweissfotos.

Die Innenstadt Bremens, wie sie damals aussah, in feinen, höchst authentischen Ansichten.

Ein nostalgischer Stadtrundgang in alten Schwarzweiss-Fotos - damals war's in Bremen.

Als ich ein kleiner Junge war... da lebte ich in Bremen!

In Anlehnung an den bekannten Buchtitel von Erich Kästner, der seine Kindheit allerdings in Dresden verbrachte, erinnert sich unser Autor Helmut Möller gerne an früher.

Als waschechter Hanseat lebte Helmut Möller bis zum Frühjahr 1961 insgesamt sechzehn Jahre lang in der Freien Hansestadt Bremen, das prägte seine Kindheit und Jugend.

Gerne kehrt er aber immer wieder in die ehrwürdige Hansestadt an der Weser zurück - oft auch mit seiner neugierigen Kamera.

Die Fotografie als Beruf, Berufung und Hobby - vom Fotokaufmann zum Fotografen.

Mit dem Beginn seiner Ausbildung in der Fotobranche im Frühjahr 1963 begann unser Autor auch zu fotografieren.

Seine ersten 'Gehversuche' mit recht ordentlichen, natürlich noch analogen, Spiegelreflex-Kameras erleben Sie in die obigen nostalgisch angehauchten Bildergalerie, die wir aus eingescannten Schwarzweiss-Aufnahmen von 1963 erstellt haben.

Da noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, waren die Aufnahmen von damals technisch längst nicht so ausgefeilt, wie man es von den heutigen Digitalfotos kennt.

Aber... da die Bilder nun auch schon fast sechzig Jahre 'auf dem Buckel' haben, können sie ja auch bereits als echte Zeitdokumente gelten. 

Fotos, Fotos, Fotos... von Bremen Anno Dazumal im Jahre 1963 - Nostalgie total!

Kommen Sie mit auf einen kleinen Bummel durch die Bremer Innenstadt, so wie sie 1963 aussah. In der Reihenfolge der obigen Fotoshow erleben Sie hautnah:

  • den Bremer Schlüssel vor dem Bremer Dom am Marktplatz
  • die Renaissance-Fassade des Bremer Rathauses
  • Roland den Riesen am Rathaus zu Bremen
  • die Bremer Stadtmusikanten auf dem Liebfrauenkirchhof
  • die Herdentorswallmühle oder Mühle am Wall in den Wallanlagen
  • das Roseliushaus in der Böttcherstrasse
  • die Schlachte, das Weserufer an der Bremer Innenstadt
  • den Blick von der Herrlichkeit auf die Weser und den Bremer Dom
  • den Teerhof auf einer Weserinsel, im Hintergrund die Martini-Kirche
  • die Wilhelm-Kaisen-Brücke und die Eisenbahnbrücke über die Weser
  • das historische Schnoorviertel in der Altstadt
  • den Überseehafen damals, die pure Seefahrts-Nostalgie
  • Bremen Vegesack 1963 - Impressionen an der Vegesacker Weserpromenade

Viele der aufgenommenen Motive - zum Beispiel die Gebäude des historischen Marktplatzes oder die Skulptur der Bremer Stadtmusikanten - sind zeitlos und sehen heute noch genauso aus wie 1963.

Aber etliches hat sich eben doch gravierend verändert. So ist der Überseehafen, hier mit den Ozeanriesen der damaligen Zeit zu sehen, längst zugeschüttet und die Fassaden im historischen Schnoorviertel waren für Besucher noch längst nicht so aufpoliert wie heute.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Bremen-Kenner ihre Stadt von damals wieder erkennen und sich an den nostalgischen Anblicken erfreuen.

'Buten un Binnen - Wagen un Winnen' ...die erfolgreiche hanseatische Tradition!

Bremen und Bremerhaven - hanseatische Tradition und Fortschritt an der Waterkant.