BEACHTE! Diese Seite benutzt "Cookies" und weitere Werkzeuge, die bei Ihnen gespeichert werden könnten.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

Verstanden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind genannten „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Amsterdam - nostalgische Impressionen

Amsterdam im Jahre 1964 - nostalgische Schwarzweiss-Fotos der Niederländischen Hauptstadt.

Schwarzweisse Impressionen einer aussergewöhnlichen Eintages-Reise nach Amsterdam 1964.

1.000 km in 24 Stunden zu viert in einem alten VW-Käfer - das war noch was in der damaligen Zeit, als unserer Autor noch mitten in der Berufs-Ausbildung steckte!

Es gab noch keine komfortable Autobahn auf der Strecke von Hannover nach Amsterdam, als drei Kollegen von Helmut Möller ihn an einem Samstagabend 'einfach mal so' abholten, um nach Amsterdam zu fahren.

Binnen zwei Stunden ging es kurz entschlossen auf die nächtliche Piste, denn schon am späten Sonntagabend mussten wir alle wieder zurück sein.

Waren wir verrückt? Nein, sondern einfach nur jung, unternehmungslustig und erlebnishungrig!

Fotos, Fotos, Fotos... das Zentrum Amsterdams in nostalgischen Schwarzweiss-Ansichten.

Die Impressionen unserer Stadtbesichtigung vom Amsterdam im Jahre 1964 erleben Sie in der obigen, höchst nostalgischen Bildergalerie, deren Aufnahmen wir von den über fünfzig Jahre alten Schwarzweiss-Negativen eingescannt haben.

Sie sehen das Amsterdam der 1960er Jahre mit seinen schmalen Grachten und den historischen Backsteinhäusern mit ihren verschnörkelten Giebeln in höchst authentischen Aufnahmen. 

Was wir genau vor die neugierige Linse unserer analogen Spiegelreflexkamera bekamen, lässt sich im Nachhinein nicht mehr so leicht feststellen. Zumal die im Kriege unzerstörte Altstadt der niederländischen Hauptstadt über weite Strecken ähnliche Blickwinkel und Ansichten hat.

Auch heute noch zeigt sich die enge Altstadt Amsterdams unverändert. Nur, dass diese Stadt an der Amstel mittlerweile hoffnungslos überlaufen ist und über die andockenden Kreuzfahrtschiffe und die unablässigen Besucherströme mächtig stöhnt.

Eine Fahrradtour nach Amsterdam war der frühe Beginn unserer unbezähmbaren Reiselust!

Erstmals hattn wir Amsterdam zzu Pfingsten im Jahre 1960 besucht, es war unsere erste Auslandsreise und zwar zu zweit mit dem Stahlross.

Damals wohnten wir ganz zentral in der Jugendherberge an Amsterdams Kloveniersburgwall, mitten im berühmt-berüchtigten Rotlichtviertel der Stadt - was für Einblicke für einen Vierzehnjährigen!

Fotos von dieser anstrengenden und ebenfalls abenteuerlichen zehntägigen Strampelreise durch die Niederlande existieren mangels einer Kamera leider nicht. So früh waren wir einfach noch nicht dem Foto-Bazillus verfallen, der eigentlich auch jedem ernsthaften Reisenden innewohnt.

Gesichert ist aber, dass damals der Funke zur Reiselust auf uns übersprang und wir dann mit der Zeit zum Globetrotter auf allen Kontinenten und Weltmeeren wurden.

Auch später waren wir auf verschiedenen Reisen durch die Niederlande mehrfach in Amsterdam, aber... bislang nur in der vordigitalen Fotozeit und leider jeweils auch ohne vorzeigbare Bildergebnisse.

Erfreuen Sie sich an unseren, mittlerweile historischen, Aufnahmen aus dem alten Amsterdam!

Unbekanntes und Bekanntes neu entdecken - Globetrotter-Fotos.de, Ihr farbiger Reiseverführer!

Reiseberichte aus den Niederlanden, dem herrlichen Ferienland mit dem holländischen Flair!

Holland - das bezaubernde Urlaubsland mit der Nordseeküste und dem Segelrevier Ijsselmeer.