BEACHTE! Diese Seite benutzt "Cookies" und weitere Werkzeuge, die bei Ihnen gespeichert werden könnten.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

Verstanden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind genannten „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Im Okawango-Delta unterwegs

Im Okawango-Delta - mit einem Mokoro-Einbaum am Crocodile Camp bei Maun unterwegs.

Die afrikanische Wildnis ruft - eine unberührte Natur und zahlose wilde Tiere... das ist Botswana!

 

Weltweit einmalig ist das Delta des mächtigen Okawango mitten in Botswana.

Mit dem gewaltigen afrikanischen Fluss Okawango hatten wir bereits in Namibia Bekanntschaft gemacht, als wir in Rundu an der Grenze zu Angola den Caprivistreifen erreichten.

Unvergessen ist für uns der Aufenthalt in der wunderschönen Mahango Safari Lodge am Ufer des Okawango nahe der Popa Falls und eine von dort aus unternommene, ausgesprochen ergiebige Pirschfahrt zur Wildbeobachtung durch den Dschungel und die Sümpfe am Okawango.

Weltweit einmalig ist das Okawango-Delta deshalb, weil der mächtige afrikanische Strom Okawango, der teils auch Kavango genannt wird, nicht in ein Meer mündet, sondern sich im wasser- und inselreichen Binnen-Delta mitten im Nordwesten Botswanas auffächert und dabei versickert bzw. verdunstet. Einfach so!

Mit einer Ausdehnung von über 20.000 Quadratkilometern ist das weltweit bekannte und berühmte Okawango-Delta im Kalahari-Becken eines der grössten und an Wildtieren reichsten Feuchtgebiete ganz Afrikas.

Besonders beliebt ist das Okawango-Delta deshalb bei Safari-Touristen und - leider auch - Großwildjägern, 2014 wurde es zum Unesco-Welterbe erklärt. 

Das Okawango-Delta - ein Fluss verschwindet in einem gewaltigen Binnen-Delta.

Wir erreichten das Okawango-Delta mit unserem geländegängigen Pickup erst eine Woche später nach unserer ersten Bekanntschaft mit diesem bemerkenswerten Fluss.

Die stundenlange Fahrt auf meistens schnurgerader Asphaltstrasse durch trockenen Busch von Kasane am Chobe National Park im Nordosten Botswanas war wenig abwechslungsreich und recht anstrengend.

Eine rustikale Unterkunft fanden wir für einige erholsame Tage in einem Bungalow des Crocodile-Camps, direkt am idyllischen Gewässer, etwa zehn Kilometer nördlich von Maun gelegen.

Da dieses dann vor- und ausgebucht war, verbrachten wir dann noch zwei weitere Nächte im gar nicht so weit davon entfernten und sehr angenehmen Sedia Riverside Hotel.

Der geschäftige Ort Maun ist das Zentrum des blühenden Okawango-Delta-Tourismus. Hier gibt es zahlreiche Unterkunfts-Möglichkeiten und es starten regelmässig Mehrtages-Touren per Motorboot oder auch mit kleinen Flugzeugen zu sogenannten Fly-in-Safaris in das Innere des Okawango-Deltas.

Fotos, Fotos, Fotos... das Flair des südlichen Afrika, eingefangen am Crocodile Camp.

Die ausgewählten und stimmungsvollen Aufnahmen für unsere obige Bildergalerie zeigen das idyllisch gelegene Crocodile Camp mit seiner über das Wasser gebauten Bar und den gepflegten parkähnlichen Garten mit dem Swimmingpool.

Auch sehen wir Einheimische mit dem Mokoro, einem Einbaum-Boot ohne Motor, beim Fischen im flachen Gewässer sowie die afrikanischen Teilnehmer einer im Camp stattfindenden Hochzeit.

Während einer nahezu lautlosen Pirschfahrt mit dem Mokoro durch die Schilf- und Sumpf-Gebiete des Okawango-Deltas nahe des Crocodile-Camps sind dann unsere Naturfotos der afrikanischen Vogelwelt  entstanden. Enjoy your life in Africa!

Afrika - mon Amour... unsere Abenteuerreisen durch den Schwarzen Kontinent.

Vom Maghreb am Mittelmeer bis zum Kap der Guten Hoffnung ... Afrika höchst individuell erlebt.

Botswana - das Reiseland des unglaublichen Wildtier-Reichtums im südlichen Afrika.