BEACHTE! Diese Seite benutzt "Cookies" und weitere Werkzeuge, die bei Ihnen gespeichert werden könnten.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

Verstanden

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind genannten „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Das Weltkulturerbe von Axum


Axum oder Aksum im hohen Norden Äthiopiens, heilige Stadt der äthiopisch-orthodoxen Kirche.

Weltkulturerbe der Unesco in der Bergwelt des nördlichen Äthiopiens - Axum oder Aksum 

Äthiopisch-Orthodoxe Kirchen, sehenswerte Altertümer und ein berühmter Stelenpark - Axum.

Axum, die Stadt der Königin von Saba und heilige Stadt der äthiopisch-orthodoxen Kirche mit einem geheimnisvollen Stelenpark, sollte das nördlichste Etappenziel unserer vierwöchigen Äthiopien-Rundreise sein.

Wie der Zufall es so wollte, erreichten wir Axum mit dem Überlandbus nach strapaziöser Fahrt gerade rechtzeitig zu 'unseren' Weihnachtsfeiertagen.

Wir schreiben hier bewusst von unseren Weihnachtstagen, da die äthiopisch-orthodoxe Kirche nach wie vor den Julianischen Kalender verwendet und erst an 'unserem' 7. Januar Weihnachten feiert.

Dieses Fest erlebten wir dann tatsächlich, als wir später in Lalibela gewesen sind.

Axum... die besonderen Sehenswürdigkeiten deheiligen Stadt der äthiopisch-orthodoxen Kirche.

Den Heiligen Abend erlebten wir gemeinsam mit zwei netten Mitarbeitern der niederländischen Botschaft in Äthiopien sowie deren einheimischen Fahrer.

Eine nur kleine, aber muntere Weihnachts-Gesellschaft, die vor dem gemeinsamen Essen auch noch eine original äthiopische Kaffee-Zeremonie erleben durfte. 

Die Sehenswürdigkeiten der Stadt Axum erkundeten wir ab deren Mittelpunkt, der weitläufigen Piazza, jeweils zu Fuss.

Besonders beeindruckt waren wir von dem Stelenpark mit seinen bis zu 24 m hohen Granit-Obelisken, einem Begräbnisplatz hoch gestellter Persönlichkeiten des Altertums.

Einen sehr schönen Platz zum Relaxen oberhalb von Axum fanden wir gemeinsam mit anderen Travellern auf dem exponiert liegenden Hügel, auf dem wir uns im bekannten Yeha Hotel stets frisch mit kühlem Bier versorgen konnten.

Fotos, Fotos, Fotos... unsere authentischen Impressionen von Axum im besten Fotolicht.

Im einzelnen erleben Sie Axum oder auch Aksum in unserer obigen Fotoshow hautnah:

  • die Piazza, der grosse zentrale Platz der Stadt
  • den Stelenpark - Begräbnisstätte des Altertums
  • die Stele des Ezana im Stelenpark von Axum
  • die grosse gefallene Stele Nr. 3 im Stelenpark
  • das Steinerne Tor im Stelenpark
  • Äthiopische Kinder am Bad der Königin von Saba
  • Axum oder Aksum - ein Panorama-Blick vom Yeha Hotel
  • St. Maria von Zion, das älteste und wichtigste Kirchengebäude der äthiopisch-orthodoxen Kirche
  • den Sonnenuntergang in Axum am Heiligen Abend

Die Bundeslade, ein mythischer Kultgegenstand des Volkes Israel, wurde der Überlieferung nach vom Gefolge Meneliks, des Sohnes von Salomon und der Königin von Saba, in Jerusalem gestohlen und nach Axum gebracht.

Diese hochreligiöse und heilige Reliquie soll angeblich in einer Kapelle neben der Kirche der Heiligen Maria von Zion in Axum aufbewahrt und von einem Mönch bewacht werden.

Da ansonsten niemand die Bundeslade bislang zu Gesicht bekam, scheint es sich um einen Mythos zu handeln, der gewissenhaft von der äthiopisch-orthodoxen Kirche gepflegt wird.

Vielleicht reisen Sie ja einmal nach Axum und spüren dort dem Geheimnis der Bundeslade nach! 

Unbekanntes und Bekanntes neu entdecken - Globetrotter-Fotos.de, Ihr farbiger Reiseverführer!

Africa mon Amour - Äthiopien, das Lexikon der Völker in den grünen Hügeln Ostafrikas.