Das Luftwaffenmuseum Berlin-Gatow

Das Luftwaffenmuseum Berlin-Gatow - das Militär-Historische Museum der Bundeswehr.

Deutschlands grösstes Flugzeugmuseum - auf dem historischen Flugplatz Berlin-Gatow.

Der Flugplatz Berlin-Gatow steht heute unter Denkmal- und Ensembleschutz. So ermöglicht er dem Militärhistorischen Museum, Geschichte direkt am historischen Ort zu erzählen und sichtbar zu machen.

Aus mehreren hundert Aufnahmen, die wir in den Hangars 3 und 7 sowie auf dem weitläufigen Aussengelände dieser herausragenden Luftfahrt-Ausstellung machten, haben wir die schönsten Motive ausgewählt und zu dieser Bildergalerie zusammengestellt.

Das war nicht so ganz einfach, denn immerhin ist diese militärhistorische Sammlung auf dem ab 1934 errichteten und ab 1945 britischen Flugplatz Berlin-Gatow die umfangreichste Flugzeug-Ausstellung Deutschlands. Wir hoffen, dass wir mit der Auswahl auch Ihren Geschmack getroffen haben.

Die Bezeichnungen sämtlicher Flugzeuge und der anderen Exponate waren aufgrund der ausgezeichneten Beschilderung im gesamten Museumsbereich leicht erkennbar, sie sind jeweils unter den Fotos unserer Bildergalerie eingefügt.

Vielleicht haben wir ja auch Ihr Interesse für einen Besuch geweckt. Es lohnt sich auf alle Fälle, der Eintritt ist übrigens frei.

Die Anschrift und Telefon-Nummer des Militär-Historische Museums Flugplatz Berlin-Gatow:

Am Flugplatz Gatow 33 - 14089 Berlin - Tel 030-36872601

Weitere Infos und die Öffnungszeiten des Museums bietet die Website... luftwaffenmuseum.de

Der Flugplatz Berlin-Gatow und die 'Luftbrücke' - Geschichte am historischen Ort.

Als Erinnerung an die Rolle, die auch der Flugplatz Berlin-Gatow während der Berlin-Blockade und der 'Luftbrücke' vom 4. Juni 1948 bis 12. Mai 1949 gespielt hat, ist prominent eine Dakota C-47 Skytrain - ein 'Rosinenbomber' - neben dem Tower aufgestellt.

Weitere Fotos dieser berühmten Maschine sehen Sie in unserer Bildergalerie

Das riesige Aussengelände des Museums

Auf ca. 1 Mio. Quadratmeter werden so um die siebzig Flugzeuge und mehr als sechzig Grossgeräte gezeigt.

Die beiden gegenüber früher verkürzten Start- und Landebahnen werden nur zum jährlichen Flugplatzfest in Betrieb genommen.

In der Ausstellung befinden sich nahezu alle während des 'Kalten Krieges'  bei der NATO sowie im damaligen Ostblock geflogenen Militärflugzeuge.

Entdeckt haben wir allerdings, dass doch einige Maschinen, wie z. B. der Doppeldecker Antonov AN-2 sowie das Verbindungsflugzeug Do 28 D-2 Skyservant nicht dabei sind - voilá!

Die im Aussengelände ausgestellten Hubschrauber aus sowjetischer Produktion zeigen wir ausführlich in unserer Galerie:

Hangar 3 und Tower - die militärische Luftfahrt in Deutschland seit 1884

Hier sind viele ältere Exponate, insbesondere Flugzeuge aus der Zeit des ersten Weltkrieges, im Original oder als Replika zu sehen

Hangar 7 - die Luftwaffe der Bundeswehr

In dieser ehemaligen Flugzeughalle kann die Entwicklung der Luftwaffe der Bundeswehr anhand von Grossexponaten, Modellen und Schautafeln nachvollzogen werden. 

Das Militärhistorische Museum auf dem Flugplatz Berlin-Gatow - früher einfach Luftwaffenmuseum genannt - ist eine Außenstelle des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr in Dresden.

Wie auch das Haupthaus sieht es sich nicht so sehr als geschichtliches, sondern eher als modernes kulturhistorisches Museum.

Deutsches Technikmuseum Berlin , der 'Rosinenbomber' und die Luftfahrtabteilung.

Eine ausgezeichnete Ergänzung zu diesem feinen Museum bietet die Luftfahrtabteilung des Deutschen Technikmuseums Berlin in Kreuzberg

mit dem Schwerpunkt der deutschen Flugzeuge des zweiten Weltkrieges. Unser Autor hat beide Museen an einem Tag besucht.

Das ist bitte nicht nachzumachen, wegen der langen zu bewältigenden Strecken und der anschliessend nachweislich 'runden Füsse'! 

Die grosse Faszination der Luftfahrt - do it in the Air!

Legends of Aviation - historische Flugzeuge und Hubschrauber in Luftfahrtmuseen präsentiert.

Traumreiseziele ganz easy