Die Dornier Do 28 D Skyservant

Dornier DO 28 D Skyservant - das Verbindungs- und Transportflugzeug in feinen Fotos.

Exklusive Fotos von der Dornier Do 28 A 1, der Dornier Do 28 D 1 und der Dornier Do 28 D 2.

Das zweimotorige STOL-Mehrzweckflugzeug von Dornier - die Dornier DO 28 D Skyservant.

Wir können uns noch sehr gut daran erinnern, als dieses Flugzeug bei der ehemaligen Flugzeugführerschule 'S' auf dem Fliegerhorst in Wunstorf bei Hannover eingesetzt war.

Denn... der Lärm seiner Triebwerke war ohrenbetäubend, extrem lauter als die der dort bis 2015 fliegenden Transall C-160, und unüberhörbar für alle betroffenen Anwohner der umliegenden Gemeinden. 

Als Bewohner eines dem Fliegerhorst benachbarten Ortes wissen wir genau, wovon wir reden. So waren wir echt froh, als die DO 28 Skyservant dort vor Jahren endlich als Schulungs-Flugzeug ausgemustert wurde.

Die Dornier Do 28 Skyservant, der 'Bauernadler'... ein starkes Flugzeug-Porträt.

Als STOL-Flugzeug - short take off and landing - war die Dornier DO 28 des deutschen Herstellers Dornier-Werke GmbH, später Dornier GmbH, für extrem kurze Start- und Landebahnen konzipiert und hatte auch ansonsten gute Flugeigenschaften.

Mit dieser Maschine hatte Dornier ein einfach aufgebautes, robustes, leicht zu beladenes und zu reparierendes Flugzeug für den Einsatz unter erschwerten Bedingungen geschaffen.

Von den insgesamt 125 in den Jahren 1971 bis 1974 von der Bundeswehr beschafften Do 28 D Skyservant erhielten die Marineflieger 20 Maschinen, von denen zwei als Ölüberwachungs-Flugzeuge des Marinefliegergeschwaders 5 über der Nord- und Ostsee eingesetzt wurden.

Diese beiden Maschinen, die gegenüber der Normal-Ausführung mit Zusatztanks, Seitensichtradar-Antenne und schwarzem Radom unter dem Cockpit ausgerüstet wurden, stehen heute im Aussengelände des

und konnten von uns sowohl von aussen als auch von innen gründlich fotografiert werden konnten.

Fotos, Fotos, Fotos... von der Dornier Do 28 A 1, der Dornier Do 28 D 1 und der Dornier Do 28 D 2.

Unsere obige Bildergalerie der Dornier Do 28 beginnt mit dem Vorgänger der Do 28 Skyservant, der Do 28 A 1, wie sie im Dornier Museum Friedrichshafen flugfähig ausgestellt ist.

Es folgt eine Dornier Do D 1 der TU Braunschweig, zu sehen im Luftfahrt- und Technikmuseum Wernigerode sowie eine ganze Reihe verschiedener Dornier Do 28 D 2 Skyservants. 

Alle diese Flugzeuge haben wir in den Luftfahrtmuseen

aufgespürt und - so denken wir - recht anschaulich in schönen Flugzeugbildern dokumentiert.

Das Dornier Museum in Friedrichshafen bietet auch die Nachfolge-Maschinen der Do 28 als original Exponate im Hangar und im Aussen-Gelände, wie die Dornier Do 228 und die Jet-Ausführung der Dornier 328.

Eingesetzt wurde die Dornier Do 28 D 2 Skyservant, der sogenannte 'Bauernadler', bei der Luftwaffe der Bundeswehr u.a. für Kurierflüge, Personentransporte, die Versorgung von Booten und Schiffen der Marine sowie für den Such- und Rettungsdienst.

Die Dornier Do 28 D Skyservant ist eine Weiterentwicklung der Dornier DO 28 A-B, beide Flugzeuge haben allerdings nur in etwa die äußere Form und die der Tragflächen gemeinsam. 

Einige Technik-Details der Dornier DO 28 D-2 OU Skyservant ( Öl-Do ):

  • Besatzung - 3 
  • 2 Sechszylinder-Kolbenmotoren vom Typ Lycoming IGSO-540-A1E
  • Leistung je TW 283 kW - 380 PS
  • Max. Reisegeschwindigkeit 265 kmh - Höchstgeschwindigkeit 320 kmh 
  • Dienstgipfelhöhe 7.680 m - Reichweite 2.965 km 
  • Leergewicht 2.340 kg - max. Startmasse 3.842 kg 
  • Spannweite 15,55 m - Tragflügelfläche 29,0 qm
  • Länge 11,41 m - Höhe 3,90 m 
  • Erstflug - 23.02.1966

Als Nachfolgemuster erhielt die Marine in den Jahren 1996 und 1998 die mit Turbinen-Triebwerken ausgerüstete Do 228 LT.

Die fantastische Welt der Luftfahrt und des Fliegens - in spannenden Fotos präsentiert!

Flugzeuge und Hubschrauber - die grosse Faszination der Luftfahrt... do it in the Air!