Gnus - Wildebeest - Wild Beast


Gnus gehören zu den Kuhantilopen und leben in der Savanne Afrikas.

Wildlife im südlichen Afrika - Streifengnus im Etosha National Park von Namibia.

Gnus in freier Wildbahn haben wir erstmals im Etosha National Park im Norden Namibias erleben und fotografieren können.

Gnus gehören zu den Kuhantilopen und sind nach unserer Einschätzung von der Grösse und vom Gewicht unserem heimischen Milchvieh tatsächlich ziemlich ähnlich.

Auf der anderen Seite sehen Gnus mit den zotteligen Haaren am Kopf und auf dem Rücken schon exotischer und wilder als Haustiere aus. Wir haben es nicht auf eine Kraftprobe ankommen lassen und sind an den Wasserlöchern von Etosha schön auf Abstand geblieben und haben auch unterwegs auf Pirschfahrt mit unserem Safari-Auto das Fahrzeug nicht verlassen. Man kann ja nie wissen!

Unsere nachträgliche Recherche ergab, dass es sich bei den aufgespürten Gnus um die Untersorte Streifengnus handeln muss. Hier ist der genaue, wissenschaftlich korrekte Steckbrief:

  • Unterordnung - Wiederkäuer ( Ruminantia )
  • Familie - Hornträger ( Bovidae )
  • Unterfamilie - Antilopinae
  • Tribus - Kuhantilopen ( Alcelaphini )
  • Gattung - Gnus ( Connochaetes )
  • Art - Streifengnu
  • Wissenschaftlicher Name - Connochaetes taurinus

O.k., das haben wir der Einfachheit halber bei Wikipedia abgeschrieben.

Die ganze, von uns in der Wüste, der Savanne, im Busch und an Wasserlöchern fotografierte Antilopen-Vielfalt, erleben Sie in der Bildergalerie

Springböcke - Oryx - Kudus -Gnus - Impalas ...und etliche weitere Antilopen-Arten - Wildlife pur!

Gnus heissen im südlichen Afrika auch Wildebeest oder Wild Beast.

Das ist ja klar,  da unten spricht man das vom Holländischen abgeleitete Afrikaans oder eben Englisch. Und unter diesen europäisch klingenden Namen kommen die Gnus dann auch auch die Speisekarten der Safari-Lodges oder der Restaurants in den wenigen Städten.

Unserer Meinung nach ist solch leckeres, saftiges Fleisch in Mitteleuropa so gut wie nie auf den Teller zu bekommen. Bedankt Euch bei der so wunderbar qualitätsfördernden Massentierhaltung, oder... fahrt schnellstmöglich in Afrikas Süden, denn Namibia und Botswana sind die besten Einsteiger-Länder für Afrika!

Afrikas bunte Tierwelt - in Namibia und Botswana aufregend fotografiert!

Traumreiseziele ganz easy