Die Inselfestung Wilhelmstein

Die künstliche Insel mit den historischen Festungsanlagen - mitten im Steinhuder Meer.

Die Überfahrt im 'Auswanderer' zur Inselfestung Wilhelmstein - das besondere Erlebnis!

Ein ganz besonderes maritimes Erlebnis bieten die Steinhuder Berufsschiffer ihren Gästen in der Saison an, die Überfahrt von Steinhude zur Insel Wilhelmstein. Benutzt werden die hervorragend unterhaltenen, traditionellen Segelboote, die seit je her Auswanderer heissen.

Diese hölzernen Segler werden von erfahrenen Steinhuder Kapitänen gesteuert, bis zu dreissig Fahrgäste können während der zwanzigminütigen Seefahrt Platz nehmen. Bei passendem Wind werden auch die Segel gesetzt, ansonsten hilft ein Aussenbordmotor.

Die spannende Historie der Inselfestung Wilhelmstein im Steinhuder Meer.

Der Wilhelmstein wurde bereits von Graf Wilhelm zu Schaumburg-Lippe zwischen 1761 und 1765 künstlich angelegt, der Bau der Festung erfolgte von 1765 bis 1767 zum besonderen Schutz der 12.500 qm grossen Insel, die zuerst als Militärschule diente. 1787 bewährte sich die Festung bei der hessischen Belagerung, die Hessen mussten unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Die trutzige, historische Festung war ehedem Wirkungsstätte des berühmten Heeres-Reformers Gerhard von Scharnhorst. Eine Zeitlang wurde die Inselfestung auch als Gefängnis für Diebe benutzt. Ab 1900 entdeckten die Steinhuder Schiffer die Insel für den Tourismus und den heute noch beliebten Tagesausflug ab Steinhude.

In den vergangenen Jahren wurden sämtliche Gebäude auf der Insel gründlich saniert. Mittlerweile sind auch Übernachtungen auf der Insel möglich, in einem der ehemaligen Offizierszimmer werden auch stilvolle Trauungen durch das Standesamt Wunstorf abgehalten.

Die Insel Wilhelmstein gehört heute dem Fürsten Alexander zu Schaumburg-Lippe, sie wird von der fürstlichen Hofkammer zu Schaumburg und verwaltet und ganzjährig vom Inselvogt betreut. 

Steinhudefotos & das Steinhuder Meer - die farbigen Reiseverführer! 

Auf der Insel steuern viele Besucher gleich das Insel-Café oder den Biergarten vor dem Festungseingang an. Sehr beliebt ist aber auch die Besichtigung des Museums in der historischen Festung mit den Kasematten und die Turmbesteigung mit weitem Blick über das Steinhuder Meer sowie über die Seeprovinz mit den Rehburger Bergen und über das Tote Moor. Sehr lohnend also, die Überfahrt - überzeugen Sie sich persönlich! 

Unsere Bildergalerie beginnt mit dem Blick auf die Insel vom 130 m hohen Kaliberg in Wunstorf-Bokeloh, zeigt die Überfahrt mit dem Auswanderer-Segelboot zur Festungsinsel, die Kasematten mit alten Kanonen und Mörsern sowie die Offizierszimmer des Schlößchens mit dem Trauzimmer des Standesamtes Wunstorf und den Blick vom Observatorium auf Insel und Steinhuder Meer. 
 
Ein Rundgang um die kleine künstliche Insel, ein Besuch des Insel-Restaurants und Fotos von der Rückfahrt nach Steinhude runden die Bilderserie ab.
 
Zum Abschluss bieten wir Ausblicke auf die Insel vom Steinhuder Ufer iund stimmungsvolle Sonnenuntergangsfotos.

Auch im Winter hat die Inselfestung ihren Reiz. Zwar ist der Inselvogt mit seiner Frau dann oft über Wochen, wenn nicht Monate von der Ausssenwelt abgeschnitten. Wenn aber das Steinhuder Merer zugefroren und tragfest sein sollte, machen sich Tausende von Steinhude oder Mardorf zu Fuß in Richtung Wilhelmstein auf.

Steinhudefotos - die Sehenswürdigkeiten der Steinhuder Meer Region hautnah erleben!

Feste feiern, wie sie fallen! Ein riesiges Eisfest mit Glühwein-, Bratwurst- und Fischbuden am Steinhuder Ufer auf dem zugefrorenen Meer wird immer dann zelebriert, wenn das Eis dick genug ist und 'hält'. An einem herrlichen Winterwochenende mit blauem Himmel im Januar 2009 wurden in zwei Tagen mehr als 130.000 fröhliche Besucher auf dem Eis gezähtl

Stimmungsvolle Winterfotos vom Steinhuder Meer und der Festungsinsel Wilhelmstein sehen Sie in unserer Bildergalerie 
Eine bildmäßig äußerst eindrucksvolle Fotoserie über einen - hier sehr seltenesn - Schlechtwetter-Auftritt mit Blitz, Donner und Regen über der Inselfestung Wilhelmstein zeigen wir iin unserer Bildergalerie 
Steinhudefotos heisst Sie herzlich willkommen in der reizvollenn Region Steinhuder Meer!

Wilhelmstein - die Steinhuder Personenschifffahrt & Berufssegler bringen Sie hin!

Alle nötigen Informationen für die Überfahrt zur Insel Wilhelmstein bietet Ihnen die Website:

Darüber hinaus werden auch Rundfahrten mit Fahrgastschiffen und ein fahrplanmässiger Linienverkehr auf dem Steinhuder Meer angeboten.

Ein wenig Heimatkunde... einige Fakten über das Steinhuder Meer!

Das Steinhuder Meer liegt verkehrsgünstig im Norden der Region Hannover und bildet das Herzstück des bekannten Naturparks Steinhuder Meer.

Das Steinhuder Meeres hat eine Wasserfläche von etwa 32 qkm, ist 8 km lang und 4,5 km breit. Obwohl die Sage es anders erzählt, ist der grösste Flachwasser-See Niedersachsens ein Überbleibsel der letzten Eiszeit vor rund 14.000 Jahren. 

Die durchschnittliche Wassertiefe beträgt nur 1,35 m, an seiner tiefsten Stelle ist das Meer 2,9 m tief. Die Berufssegler bringen Sie sicher wieder an das Ufer, garantiert!

Bekanntes und Unbekanntes in der Heimat neu entdecken - die Region Steinhuder Meer!

Das Steinhuder Meer & Steinhudefotos - die starken, farbigen Reiseverführer. 

Traumreiseziele ganz easy