Wangerooge


Wangerooge - die östlichste der Ostfriesischen Inseln an unserer Nordseeküste.

Ein erholsamer Inselurlaub im Winter an der deutschen Nordseeküste ...auf Wangerooge.

Viele Menschen nehmen ab den Weihnachtsfeiertagen und zum Beginn des neuen Jahres eine kleine Auszeit. Manchmal machen wir das auch! So ist dieser kleine Fotobeitrag über die Nordseeinsel Wangerooge während einer mehrtägigen Verschnaufpause über den Jahreswechsel 2011/12 entstanden.

Obwohl das Wetter nicht optimal war, sieht  man an den Fotos unserer Bildergalerie schon, dass Wangerooge nicht nur in der recht kurzen Sommersaison eine gute Wahl sein kann, sondern zu wirklich jeder Jahreszeit feine Erholungsmöglichkeiten bietet.

Wangerooge ist von Harlesiel an der Küste Ostfrieslands entweder mit dem Fährschiff oder mit einem kleinen Inselflieger zu erreichen. Da Wangerooge generell autofrei ist, bleiben die lieben Autos in Garagen oder auf grossen Parkplätzen in Harlesiel stehen.

Die Fährüberfahrt von Harlesiel und die obligatorischen Fahrt mit der Inselbahn vom Anleger zum grossen Bahnhof Wangerooge dauert insgesamt etwa anderthalb Stunden... das sind Ferien von Anfang an!

Gleich hinter dem Deich auf dem Festland in Harle liegt auch der Flugplatz. Von hier starten zweimotorige

und noch kleinere Cessna-Maschinen, die den kurzen Flug über das Wattenmeer in gut fünf Minuten schaffen.

Um Zeit zu sparen hatten wir die Flug-Option gewählt, dabei lief alles absolut locker und problemlos.

Den Gepäcktransport auf der Insel übernehmen Elektrokarren, der Fußweg vom Flugplatz bis in den gemütlichen Ort Wangerooge ist in einer Viertelstunde zurückzulegen.

Unsere Unterkunft, eine gemütliche kleine Ferienwohnung in einem alten Kapitänshaus, war zentrumsnah gelegen, dicht am Geschehen. 

Dabei ist die gastronomische Infrastruktur von Wangerooge auch im Winter bestens auf Besucher eingerichtet. Grünkohl oder Fischgerichte, Grog oder Glühwein und gut gelaunte Feriengäste!

Gemütliche Kneipen und Restaurants sind in ausreichender Zahl vorhanden, rührige Wirtsleute umsorgen die Gäste. Besonders bemerkenswert und ein beliebter Treffpunkt ist das runde 'Café Pudding', an der Stelle eines Weltkriegsbunkers an markanter Stelle auf der Promenade errichtet.

Erholsame Spaziergänge bieten sich entlang der Wasserkante am Strand, durch die Dünen oder auf festen Wegen bis ganz in den Westen der Insel mit dem markanten Westturm an - da kann man sich so richtig durchpusten lassen!


Niedersachsen... feine Städte und Landschaften, von der Nordsee bis zum Harz.

Traumreiseziele ganz easy