Redwoods & Eureka - California

Im Drive Thru Tree Park von Leggett und in Eureka, dem Holzverlade-Hafen am Pazifik.

Redwoods und Highway One - Reise-Impressionen von Kaliforniens nördlicher Pazifikküste.

In den Redwoods von Nordkalifornien, hier endet in Leggett der berühmte Highway One.

In Leggett endet die California State Route No. 1 und mündet in den nicht minder interessanten Highway 101.

In zwei Etappen haben wir den berühmten California Highway One, wie die California State Route No. 1 auch genannt wird, bereist.

Zum einen fuhren wir im Sommer 2010 von Los Angeles bis San Francisco, dem wohl am meisten von ausländischen Touristen befahrene Abschnitt dieser berühmten Küstenstrasse.

Im Sommer 2016 vervollständigten wir unsere Fahrt auf der 'Traumstrasse der Welt' entlang des Pazifischen Ozeans von San Francisco bis nach Leggett, um dann hinter Eureka die gewundene Küstenstrasse entlang der Oregon Coast 'unter die Räder' zu nehmen. 

Fotos, Fotos, Fotos... aus den Redwoods und aus der Kleinstadt Eureka.

In den Norden Kaliforniens kommen längst nicht mehr so viele ausländische Touristen, wie weiter südlich zum Beispiel im Bereich der Bay Area um San Francisco.

So mögen unsere Aufnahmen dazu anregen, auch die nördlicher gelegenen Regionen des Sonnenstaates Kalifornien für einen Besuch in Erwägugung zu ziehen, es lohnt sich!

Unsere Bildergalerie beginnt mit Aufnahmen aus dem Drive Thru Tree Park von Leggett am Ende des berühmten California Highway One. 

Anschliessend sehen Sie frühabendliche Impressionen aus der historischen Altstadt von Eureka, einem einst sehr bedeutenden Holz-Verladehafen.

In den Redwoods - der Drive Thru Tree Park von Leggett 

Der gesamte nordkalifornische Küstensaum bis hin nach Oregon war mit dichten Wäldern von gigantischen, oftmals Hunderte von Jahren alten, Redwood-Bäumen bedeckt.

Diese Küstenmammutbäume können über 110 m hoch werden, ihr Holz gehört zu den wertvollsten und dauerhaftesten Nutzhölzern weltweit.

So wurden, und werden immer noch unzählige dieser wertvollen Riesenbäume gefällt, weil ihr Holz gerne für Möbel, Täfelungen, Fenster, Türen und Fussböden verwendet wird. 

Um den immensen Raubbau an der Natur etwas aufzuhalten und Restbestände zu schützen, gibt es in Nordkalifornien inzwischen immerhin drei Redwood National Parks.

Wir sind den riesigen Redwood-Bäumen in privaten Drive Thru Tree Park von Leggett näher gekommen. Die Durchfahrt durch den dortigen Chandelier Tree ist ein echtes Spektakel sowie auch eine besonders fotogene Touristen-Attreaktion.

Fünf Dollar Eintritt waren dafür wirklich nicht zuviel.

In der Altstadt der früher einmal blühenden Holzverlade-Stadt Eureka.

Von unserem gemütlichen Abendspaziergang durch Eureka, Old Town, erleben Sie die nachfolgenden Eindrücke in der Reihenfolge:

  • das Milton Carson Home 'Pink Lady'
  • den Club Carson Mansion
  • die Samoa Bridge, die Brücke über den Eureka Channel
  • Wohnhäuser im viktorianischem Stil in der 2nd Street
  • den Eureka Channel
  • die Intersection F Street Ecke 2nd Street
  • das Carson Block Building, F Street Ecke 3rd Street
  • die Redwood Capital Bank am Redwood Highway 

 Mit dem Oberon Grill hatten wir in der Old Town ein nettes Restaurant gefunden, das mit seiner langen Bar an alte, goldene Holz-Zeiten in der Stadt erinnert.

Der Old Oberon Saloon im historischen Zentrum von Eureka.

Im Oberon sassen wir nicht nur gemütlich zum Dinner, sondern lasen auch einen netten kleinen Beitrag auf einem Flyer, den wir nachfolgend für Sie zum Teil - so gut, wie wir es eben können - übersetzen:

Es geschah an einem warmen Samstagabend, Frühjahr 1910.

In den frühen Tagen von Eureka gab es ein beliebtes kleines Bistro gegenüber dem Vance Hotel namens Oberon, mit Marmorböden, Wandteppichen, Bildern von wunderschönen Mädchen usw.

Jack London, ein Autor, der die Phantasie der Menschen dieser Tage erobert hatte, fuhr sein Sechser-Pferdegespann mit Kammerdiener und Freundin von Santa Rosa über die alte Bergstraße nach Eureka.

Im Oberon traf Stanwood Murphy, ein konservativer Republikaner, auf Jack London, der ein bekennender Sozialist war.

Sie diskutierten über die Politik und begannen, sich zu schlagen.

Nachdem die Barkeeper die Türen verschlossen hatten, kämpften sie über eine Stunde lang.

Dabei hatte Stanwood Jack London zweimal auf dem Boden. Nach dem Kampf leckten beide ihre Wunden ein paar Tage lang... im Krankenhaus. 

Wegen der Beliebtheit und des Prestige beider Herren, erschien nie eine Zeile über den Kampf in den Zeitungen. 

Der Titel von Jack Londons bekanntem Buch 'Ruf der Wildnis' aber soll nach diesem Samstagabend im Old Oberon Saloon benannt worden sein.

Ja, damals war's in Eureka! 1910 im Oberon, dessen nostalgisch gestaltete Bar noch genauso aussieht wie damals. Ein Insidertipp von Globetrotter-Fotos.de!

Kalifornien - Amerikas beliebter, sonnenreicher Bundesstaat an der Pazifikküste.