Die Burgwallinsel im Teterower See


Teterow-Burgwallinsel - die Naturschutzinsel im Teterower See.

Eine wiederentdeckte Slawensiedlung machte die Burgwallinsel bekannt.

Früher einmal lebten hier die Zizipanen und errichteten auf Insel eine grössere Wehranlage, von der heute noch die Wälle deutlich zu erkennen sind. Rundum durch das Wasser geschützt, war die Insel damals nur über eine etwa 750 Meter lange hölzerne Brücke zu erreichen.

Heute liegt die Burgwallinsel in einem herrlichen Naturschutzgebiet. Über eine historische Seilzug-Fähre gelangt man hinüber, mit dem Auto allerdings nur mit einer Sondergenehmigung der Stadt Teterow. Ein einziges, reetgedecktes Haus steht an prominenter Stelle auf der Insel und beherbergt die die Gaststätte Wendenkrug mit einigen Fremdenzimmern unter dem Reetdach.

Die Fotos unserer kleinen Bildergalerie sind während eines mehrtägigen Aufenthaltes in einem dieser Zimmer entstanden. Besonders hervorzuheben war die Ruhe in der idyllischen Landschaft, das vorzügliche Essen im Gasthaus und im Garten direkt am Wasser sowie die freundliche Betreuung durch die Mitarbeiter.

Für die Erkundung der Insel und zur Beobachtung der Vögel, es gibt auch Horste von Fischreihern, ist dringend ein exzellenter Mückenschutz, wie z. B. Antibrumm, anzuraten. Zur Besichtigung des Städtchens Teterow haben wir uns mit der nostalgischen Motorbarkasse Regulus aus dem Jahre 1910 zum Festland übersetzen lassen, sehr empfehlenswert ist auch eine Rundfahrt auf dem Teterower See.

Erben Sie auch unsere Bildergalerie 

mit feinen Impressionen aus dem heutigen Mecklenburg.

Mecklenburg-Vorpommern - ein herrliches Ferienland im Norden Deutschlands!

Traumreiseziele ganz easy