München - auf dem Viktualienmarkt

Der Viktualien-Markt - der Treffpunkt für Einheimische und Touristen im Zentrum Münchens.

 Der Viktualienmarkt wurde bereits im Jahr 1807 als einfacher Bauern- und Kräutermarkt gegründet.

Der Viktualienmarkt, ein ständiger Markt mit über 140 Ständen und einem riesigen Biergarten.

Die bayerische Landeshauptstadt München wirbt für sich mit dem Slogan 'Weltstadt mit Herz', ob zu recht oder reichlich übertrieben, muss ein jeder für sich selber herausfinden.

Auf dem Viktualienmarkt mit seinen bunten Marktständen und dem riesigen schattigen Biergarten - mit dem Marienplatz im unmittelbaren Zentrum der Stadt durch den Peterplatz verbunden - schlägt dann tatsächlich das Herz dieser liebenswerten Großstadt.

Hier auf dem Viktualienmarkt, von den Münchnern liebevoll 'Münchens gute Stubn' genannt, kreuzen sich täglich die Wege von Einheimischen, Standbesitzern sowie der von zahllosen Touristen aus aller Welt. 

Seit mehr als 200 Jahren versorgen sich hier die Münchner mit einheimische Waren und exotische Köstlichkeiten. Obst und Gemüse, Fleisch- und Wurstwaren, Fisch, Brot, Käse, Tee, Honig und Spirituosen laden zum kulinarischen Streifzug ein.

Bäcker, Metzger, Fischhändler, Feinkostläden und Blumenstände machen den Viktualienmarkt so einem herausragenden Wahrzeichen Münchens.

Im Herzen des Viktualienmarktes befindet sich unter schattigen Kastanien-Bäumen ein sehr schöner Biergarten, der bei gutem Wetter meistens gut gefüllt ist.

Viele sagen, dass der Viktualienmarkt zu den schönsten Orten Münchens gehört. Dem möchten wir unbedingt beipflichten! 

Fotos, Fotos, Fotos... fotografische Impressionen unseres Bummels über den Viktualienmarkt.

Unseren Besuch des Viktualienmarktes in München hat Petrus mit einem weissblauen Himmel und der wärmenden Sonne mit Kräften unterstützt. 

Natürlich hatten wir uns jede Menge Zeit gelassen, um dem legendären Ruf des Marktes so richtig auf den Grund gehen zu können.

Folgen Sie dem gemütlichen Rundgang unserer kleinen, aber feinen Fotoshow, als einen Appetitanreger für Ihren eigenen Besuch!

Betrachtet man die kulinarische Vielfalt auf dem Viktualienmarkt, so wird schnell klar, dass dieses weltbekannte Feinschmecker-Paradies seinem Ursprung als Bauernmarkt bis heute treu geblieben ist.

Der 22.000 Quadratmetern grosse Viktualienmarkt ist von Montag bis Samstag bis maximal 20 Uhr geöffnet. Der idyllische Biergarten dagegen ist meistens länger geöffnet.

Eine Frage haben wir noch - was sind eigentlich Viktualien? Dieser anscheinend nur in Bayern übliche Begriff leitet sich vom spätlateinischen victus ab, was in etwa 'Vorräte' oder 'Lebensmittel' bedeutet.

Unbekanntes und Bekanntes neu entdecken - Globetrotter-Fotos.de, Ihr farbiger Reiseverführer!

München - das bedeutende kulturelle und wirtschaftliche Zentrum in Deutschlands Süden.