MBB - Dampfzug Molli in Kühlungsborn


Eindrucksvoller Herbstdampf bei der Mecklenburgischen Bäderbahn in Kühlungsborn.

Eisenbahn-Romantik pur - spannende Volldampf-Fotos aus Kühlungsborn an der Ostseeküste.

Der Dampfzug Molli im Ostseebad Kühlungsborn mit seinen zwei historischen Bahnhöfen. 

Das beliebte Ostseebad Kühlungsborn besteht erst seit 1938, als die drei Orte Arendsee, Brunshaupten und Fulgen zusammengelgt und nach der nahen, bewaldeten Hügelkette 'Kühlung' benannt wurden.

Aber schon vor über 100 Jahren wurde die Eisenbahnverbindung per 15,4 Kilometer langer Schmalspur-Strecke mit der ungewöhnlichen Spurweite von 900 mm nach Bad Doberan über das Ostseebad Heiligendamm feierlich eröffnet.

Auch heute noch ist Molli, wie die Dampfzüge der Mecklenburgischen Bäderbahn GmbH seit Generationen liebevoll genannt wird, ganzjährig im Einsatz – bei Wind und Wetter und... immer unter Dampf. Eine Reminiszenz an die 'Gute alte Zeit' und als absolute Attraktion für die Touristen der Ostseebäder Kühlungsborn und Heiligendamm.

Der nostalgische Lokschuppen mit den Lokbehandlungs-Anlagen, wie Wasserkran und Kohlebansen, befindet sich in Kühlungsborn-West gegenüber dem historischen Empfangsgebäude aus Klinker, in dem ein kleines Molli-Museum mit angeschlossenem Café vom Verweilen einlädt.

Von hier aus beginnen die Dampfzüge stampfend und schnaubend ihre beschauliche Reise entlang der Ostsee-Steilküste über das Seebad Heiligendamm und entlang der langen Lindenallee bis nach Bad Doberan, wo Anschluss an die 'grosse' Eisenbahn zu den altehrwürdigen Hansestädten Rostock und Wismar besteht.

Ein erster Halt wird - überwiegend für Einheimische - am Haltepunkt Kühlungsborn-Mitte eingelegt, bevor kurze Zeit später der Bahnhof Kühlungsborn-Ost mit seinem ebenfalls aus Klinker errichteten Empfangsgebäude erreicht wird.

Eine lange, stetige Steigung muss der Dampfzug vor dem Ortsteil Fulgen, direkt am Seglerhafen von Kühlungsborn, überwinden. Weiter geht es dann parallel zur Steilküste in Richtung Heiligendamm.

Die Mecklenburgische Bäderbahn mit dem Dampfzug Molli als beliebter Fotostar!

Kalte, aber prächtig bunte Spätherbsttage Ende Oktober 2012 lockten neben zahllosen Ausflüglern und Feriengästen auch unseren Fotografen wieder einmal nach Kühlungsborn, um Molli mit gewaltigen Dampfwolken an den Kühlungsborner Bahnhöfen und besonders beim Anstieg nach Kühlungsborn-Fulgen im herbstlich warm gefärbte Licht vor die Kameralinse zu bekommen. Das war Eisenbahn-Romantik pur!

Im Winter 2015 waren wir wieder - so ganz zufällig - für ein paar Fotoklicks beim Molli. Trotz dunkelgrau verhangenem Himmel und ungemütlichen Temperaturen hatten wir uns oberhalb des deutlichen Anstiegs zur Steilküste in Kühlungsborn-Fulgen nahe dem Yachthafen postiert.

Die Belohnung waren die schönsten Eisenbahn-Geräusche, die es gibt... eine Dampflok unter Vollast und aus dem Schornstein der stampfenden und schnaubenden 99 2331 die herrlichsten Qualm- und Rauchwolken, die man sich denken kann.

Die Dampftraktion gehört zum Geschäftsmodell der Mecklenburgischen Bäderbahn!

Ganzjährig fährt sie mit dem 'Molli' auch heute noch mit den beiden hier gezeigten Dampflokomotiven 99 2323, gebaut von Orenstein & Koppel im Jahr 1932, der Lok 99 2331 von 1951 sowie dem ersten Dampflokomotiv-Neubau seit Jahrzehnten, der 99 2334, hergestellt im Dampflokwerk Meiningen im Jahre 2010, vor nostalgischen Wagengarnituren.

Die Dampflokfans und Ostsee-Touristen sind immer wieder begeistert! Die nicht mehr betriebsfähige Dampflok 99 332 dagegen ist vor dem Bahnhof Kühlungsborn-West mit seinem kleinen Molli-Museum als Denkmallok aufgestellt. 

Eisenbahn-Nostalgie bei klirrender Kälte vom Feinsten... die passende Ergänzung für unsere hier gezeigten Aufnahmen ist die eiskalt winterlich geprägte Bildergalerie

mit eindrucksvollen und besonders dampfreichen Fotos vom Molli an der alten Rennbahn, in der Mollistrasse und am Bahnhof von Bad Doberan - bei Sonnenschein und klirrender Kälte von bis zu Minus 18 Grad zwischen Weihnachten und Sylvester 2010 aufgenommen. Dort erfahren Sie auch, warum der historische Dampfzug seit Generationen 'Molli' genannt wird.

Nicht wenige Urlauber und Feriengäste des Ostseebades Kühlungsborn lassen sich auch heute noch durch eine Dampfzugfahrt mit dem Molli in eine längst vergangene Zeitepoche zurück versetzen. Vielleicht sogar im ‘Hundertjährigen Zug’ oder in einem plüschigen Salonwagen der Mecklenburgischen Bäderbahn. 

Auf dem 'Molli' absolvierte unser Autor im April 1994 eine Ehrenlokführer-Ausbildung.

In der stürmischen Nachwendezeit bot die damalige Deutsche Reichsbahn erfolgreich auch auf der Strecke Kühlungsborn-Bad Doberan 14-tägige Lehrgänge für Hobby-Eisenbahner an, um etwas Geld für den teuren Betrieb der Dampflokomotiven einzuwerben.

Unser Autor und Eisenbahn-Fotograf Helmut Möller war begeistert dabei und absolvierte den gar nicht so einfachen Kurs mit viel Praxis am Regler sowie der notwendigen Fachkunde.

Er wurde dadurch zum DR Ehrenlokführer, mit der Berechtigung unter Aufsicht eines erfahrenen Lokführers Dampflokomotiven auf schmaler Spur zu führen! War das schön, damals! 

Happy Urlaub Mecklenburg-Vorpommern - erstklassige Reiseziele im Norden Deutschlands.

Urlaub und Ferien im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, entweder in der beliebten Mecklenburgischen Seenplatte oder an der ellenlangen Ostseeküste, liegen bei den Touristen absolut im Trend:

Reise- und Ausflugsziele - Landschaften und altehrwürdige Hansestädte - Tipps und Empfehlungen.

Unbekanntes und Bekanntes neu entdecken - unser farbiger Reiseverführer für Deutschlands Schönheit und faszinierender Vielfalt!  

Volldampf in Deutschland - Eisenbahnfahren soll einfach Spaß machen!