Dampf-Eisbrecher Wal

Dampf-Eisbrecher Wal - der besondere Museumsdampfer im Neuen Hafen von Bremerhaven.


Ein noch fahrendes technisches Denkmal der Seefahrtsgeschichte - der Dampf-Eisbrecher Wal.

Ein ganz besonderes maritimes Highlight als Traditionsschiff des hochinteressanten Bremerhavener Museumshafens nahe des bekannten Schiffahrtsmuseums ist der
Dampf-Eisbrecher Wal.

Heute ist der historische Dampfer zwar als Eisbrecher nicht mehr im Dienst, steht aber noch regelmäßig unter Dampf und ist damit der fahrende Zeuge einer längst vergangenen Epoche der Seefahrt. 
 
Die Wal - hört sich merkwürdig an, ist aber korrekt - ist ein Dampfschiff mit Dreifachexpansions-Kolbendampfmaschine - ein richtiger 'Dampfer' also!
 
Fotos, Fotos, Fotos... vom Dampf-Eisbrecher Wal im Neuen Hafen von Bremerhaven.
 
Dampf-Power - der breite, bauchiger Rumpf der Wal zeigt Sicherheit, der Steven zeugt von Durchsetzungswillen und -kraft.
 
Ja, genauso kommt dieser mächtige Eisbrecher in unserer maritim angehauchten Bildergalerie herüber, wo wie ihn an seinem Stamm-Liegeplatz im Neuen Hafen von Bremerhaven mit unserer neugierigen Kamera von allen Seiten gut erwischt haben.
 
Gut 50 Jahre, bis 1990, war das 1938 in Stettin gebaute Dampfschiff auf dem auf dem Nord-Ostsee-Kanal  unterwegs, wenn Eis diese Schifffahrtsstraße der zu blockieren drohte.

Ein kleiner technischer Steckbrief des Dampf-Eisbrechers Wal:
  • Eigner - Schiffahrts-Compagnie Bremerhaven e.V.
  • Heimathafen - Bremerhaven
  • Nation - GER
  • Baujahr - 1938 Stettiner Oderwerke, Baunummer 800
  • Außerdienststellung 1990, heute Museumsschiff
  • Vermessung - 636 BRT - 191 NRT
  • Tragfähigkeit - 99 tdw
  • Länge über alles - 50 m
  • Breite - 12,34 m
  • Tiefgang - 5,25 m
  • Dreifachexpansions-Kolbendampfmaschine
  • Leistung - 883 kW bzw. 1.201 PS
  • Höchstgeschwindigkeit - 10 kn = 19 kmh

Eine ehrenamtlich tätige Besatzung unterhält heute das Museumsschiff und bietet enthusiastischen und maritim angehauchten Fahrgästen Mitfahrten auf der Aussenweser, zur Hochseeinsel Helgoland, zur Kieler Woche und zum Hamburger Hafengeburtstag an.

Die Wal ist damit in ihrem heutigen Heimathafen, dem Neuen Hafen von Bremerhaven an der Aussenweser, ein lebendiger Zeuge einer längst vergangenen Epoche der christlichen Seefahrt.

Die Seestadt Bremerhaven an der Außenweser ist ja ein traditionsreicher, höchst maritimer Standort der Schifffahrt mit schnellem Zugang zur offenen Nordsee und lohnt - auch und gerade wegen seiner vielen historischen Schiffe, dem bekannten Schiffahrtsmuseum und weiterer maritimer Highlights - immer einen Besuch.

Der Dampf-Eisbrecher Wal - das besondere Schmuckstück unter den heute noch fahrenden Dampfern.

Traditionsdampfer - liebenswerte Relikte einer glanzvollen maritimen Epoche.