Muzeum Lotnictwa Polskiego

Das nationale polnische Luftfahrtmuseum in Krakau - Muzeum Lotnictwa Polskiego.

Eine grandiose Präsentation legendärer, historischer Flugzeuge und Hubschrauber in Polen.

An Sehenswürdigkeiten ist  die einstige Königsstadt Krakau an der Weichsel nicht gerade arm. Wie schön, dass dort aber nicht nur neugierige Städte-Touristen voll auf ihre Kosten kommen.

Als bedeutender Hersteller von Flugzeugen mit jahrzehntelanger Erfahrung hat Polen auch den Freunden der Luftfahrt und der Fliegerei eine Menge zu bieten, so ist das nationale Polnische Luftfahrtmuseum ( Muzeum Lotnictwa Polskiego w Krakowie ) auf dem ehemaligen Krakauer Flughafen Kraków-Rakowice-Czyżyny etabliert. 

Mit über 200 historischen Luftfahrzeugen sowie weiteren spannenden Exponaten im erst 2010 eröffneten Museumsbau, mehreren Hangars und auf dem riesigen Freigelände, ist es eines der grössten und bedeutendsten Luftfahrtmuseen weltweit. Das würden wohl viele Luftfahrtfans in Polen nicht erwarten!

163 Flugzeuge - 16 Hubschrauber - 44 Gleiter - 238 Triebwerke - wer bietet mehr?

Während unseres einwöchigen Besuchs von Krakau war für uns, als luftfahrtbegeistertem 'Fotofritzen' klar, dass ein ausführlicher Besuch im Muzeum Lotnictwa unabdingbar eingeplant werden musste. 

Glücklicherweise war das Wetter während unseres gesamten Krakau-Besuchs im Juni 2015 ausgezeichnet, aber am ausgesuchten Besuchstag eindeutig zu heiss. Aber auch auf Reisen gibt es keine Gnade, so liessen wir uns trotzdem mit dem Taxi flott zum Museum nahe der Aleja Jana Pawla II kutschieren.

Fotos, Fotos, Fotos... historische Flugzeuge und Hubschrauber en masse. Enjoy!

Morgens war es in der grossen Halle des modernen Museums-Neubaus temperaturmässig noch annehmbar. Bei unseren Aufnahmen dort, 'störte' allerdings eine Versammlung von Modellbauern, die jeden freien Platz mit ihren liebevoll aufgebauten Exponaten belegt hatten.

Wir glauben aber, dass unsere Bilder durch Weitwinkel-Einsatz doch noch vorzeigbar geworden sind.

Von den Maschinen der Deutschen Luftwaffe war für uns die Me 109, die Messerschmitt Bf 109 G-6 'Rote 3', restauriert aus einer 1944 abgestürzter Maschine, am bemerkenswertesten. Ausführlich sind die ausgestellten deutschen Maschinen des letzten Krieges in unserer Bildergalerie

in feinen Aufnahmen abgebildet. Ins Freigelände getreten, waren wir dann wie erschlagen... sowohl von den inzwischen hohen Temperaturen von über 30 Grad, als auch von der groosen Anzahl der dort aufgestellten historischen Flugzeuge und Hubschrauber, der enormen Vielzahl von unterschiedlichen Typen aus unterschiedlichen Herstellungsländern.

Besonders beeindruckend waren für uns dabei die parademässig aufgestellten Düsenjäger und Hubschrauber der sowjetischen Hersteller MIG und MIL. Einen ganz besonderen Hubschrauber, ein Mil Mi-8S, konnten wir auch von innen besichtigen. Es war die frühere Dienst-Maschine des hier immer noch sehr verehrten 'polnischen' Papstes, Johannes Paul II.

Alle nötigen Informationen für Ihren eigenen Besuch, sowie weitergehende Fakten zu den ausgestellten Maschinen bietet die Website des Museums www.muzeumlotnictwa.pl auch auf englisch. Do it in the Air!

Erleben Sie auch unsere mehr als 40 Bildergalerien über das faszinierende Urlaubsland Polen, von der Ostseeküste bis zu den Bergriesen der Hohen Tatra.

Legends of Aviation - historische Flugzeuge und Hubschrauber in Luftfahrtmuseen präsentiert.

Traumreiseziele ganz easy