Rolls-Royce Motor Cars

Rolls-Royce - herrliche Oldtimerfotos vom allerfeinsten britischen Automobil-Adel.

Allerbeste Materialien und höchste Fertigungsqualität - das ist der Rolls-Royce-Nimbus!

Auf dem Pariser Autosalon im Dezember 1904 präsentierte Rolls-Royce erstmals seine Modellpalette. 1906 fusionierten C.S. Rolls & Co. und Royce Ltd. zur Firma Rolls-Royce Ltd. mit Sitz in Manchester.

Best Car in the World - im gleichen Jahr wurde auf der Olympia Motor Show in London mit dem später als „Silver Ghost“ bezeichneten Rolls-Royce 40/50 hp das erste Modell dieser gemeinsamen Firma vorgestellt.

Bereits mit diesem Fahrzeug erwarb sich Rolls-Royce den Ruf, das beste Automobil der Welt zu bauen. Soweit so gut!

Mit dem Rolls-Royce 40/50 des Baujahres 1914 wurde dann die weltbekannte Kühlerfigur 'Sprit of Ecstasy' eingeführt - ein Markenzeichen sondergleichen!

Die wechselvolle Geschichte des Unternehmens brachte es mit sich, dass Rolls-Royce seit dem Jahr 2000 zum BMW-Konzern gehört.

Das ändert aber nichts daran, dass im Rolls-Royce Werk in Crewe in der britischen Grafschaft Cheshire nach wie vor britische Handwerkskunst gefragt ist. Die Einhaltung der strikten Qualitätskriterien geht - immer noch - vor Ausweitung der Produktion.

Wenig bekannt ist, dass Rolls-Royce von 1919 bis zur Grossen Depression zu Beginn der 1930er Jahre auch ein Werk in Springfield, Massachussetts, USA, betrieb.

Man erhoffte sich dadurch Kostenvorteile auf seinem grössten Absatzmarkt, den Vereinigten Staaten. Insgesamt wurden in Springfield 3.000 Rolls-Royce Phantom hergestellt. Die entsprechenden Modelle sind unter unseren Aufnahmen mit 'Springfield' gekennzeichnet

Rolls-Royce Oldtimer - Fotos, Fotos, Fotos... vom allerfeinsten britischen Automobil-Adel!

Wir zeigen in dieser hochherrschaftlichen Bildergalerie verschiedene reizvolle Rolls-Royce Modelle, die wir auf Oldtimertreffen und in den unterschiedlichsten Automobil-Museen in Deutschland und den USA aufgespürt haben.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Rolls-Royce-Modellen der Zwischenkriegszeit, die wir besonders häufig in den feinen amerikanischen Automuseen vor die Linse unserer Kamera bekommen haben.

Soweit von uns eindeutig identifiziert, sehen Sie unter anderem die folgenden klassischen Rolls-Royce Modelle:

  • Rolls-Royce - die Kühlerfigur 'Spirit of Ecstsy', liebevoll auch 'Emily' genannt
  • Rolls-Royce Silver Ghost Tourer - Baujahr 1910 - Harrah Collection, Reno, Nevada
  • Rolls-Royce 40/50 - Baujahr 1914
  • Rolls-Royce Silver Ghost, mit kompletter Kupfer-Karosserie - Baujahr 1921
  • Rolls-Royce Silver Ghost - Baujahr 1922
  • Rolls-Royce Silver Ghost, Pall Mall Phaeton - Baujahr 1922
  • Rolls-Royce Silver Ghost, Pall Mall Phaeton - Baujahr 1923 - Rolls-Royce of America, Springfield
  • Rolls-Royce Phantom I - Baujahr 1926
  • Rolls-Royce Phantom Cabriolet de Ville - Baujahr 1927 - Harrah Collection, Reno, Nevada
  • Rolls Royce 20 HP - 3,3 l Hubraum - Baujahr 1928, Wegmann-Karosserie
  • Rolls-Royce Phantom I 'Springfield' - Baujahr 1929
  • Rolls-Royce Phantom 'Springfield' - Baujahr 1929
  • Rolls-Royce 20 / 25 - Baujahr 1930
  • Rolls-Royce Phantom III - Baujahr 1936
  • Rolls-Royce Phantom III Limousine - Baujahr 1939
  • Rolls-Royce Silver Wraith - Baujahr 1949
  • Rolls-Royce Phantom V James Young Sedan Deville - Baujahr 1960
  • Rolls-Royce Silver Cloud - Baujahr 1962
  • Rolls-Royce Silver Shadow - Baujahr 1968
  • Rolls-Royce Corniche Convertible - Baujahr 1979

Alle weiteren fotografierten Oldtimer von Rolls-Royce haben wir wegen des - zumindest von der Front mit dem massigen Kühler her - über Jahrzehnte ziemlich ähnlichen Aussehens nicht sicher identifizieren können.

Vielleicht meldet sich ja über die Kommentar-Funktion mal der absolute Rolls-Royce Oldtimer-Spezialist und hilft. Da hätten wir alle etwas davon!

Edle Oldtimer - eine spannende Foto-Parade klassischer Automobile aller Epochen!

Neue Bücher für Autofans