Hanomag Autos

Hanomag-Automobile aus Hannover und seine legendären Oldtimer in erstklassigen Fotos.

‚Ein Pfund Blech, ein Pfund Lack, fertig ist der Hanomag‘ - so spottete man in den 1920er Jahren.

Hanomag-Oldtimer - vom berühmten 'Kommissbrot' bis zu den robusten Transportern.

Die ‘Eisen-Giesserey und Maschinenfabrik’ von Georg Egestorff wurde bereits im Jahre 1835 in Linden vor Hannover gegründet und 1904 in HANOMAG umbenannt. 

Anfangs spezialisierte man sich bei Hanomag auf den Bau von Dampflokomotiven. Meistens bringt man Hanomag aber mit der Produktion von Ackerschleppern in Verbindung, die bis 1971 anhielt. 

Weniger bekannt ist, dass Hanomag von 1924 bis 1941 auch etwa 100.000 Personenwagen fertigte. 

Fotos, Fotos, Fotos... Hanomag Oldtimer-Automobile der Vorkriegszeit!

In unserer Bildergalerie sehen Sie die folgenden Fahrzeuge aus der Hanomag-Produktion:

  • Hanomag 2/10 PS Cabriolet 'Kommissbrot' - Baujahre 1925 bis 1929
  • Hanomag 2/10 PS Limousine 'Kommissbrot' - Baujahre 1925 bis 1929
  • Hanomag 3/16 - Baujahr 1929 - 751 ccm, 16 PS, 75 kmh
  • Hanomag 4/20 - Baujahr 1931
  • Hanomag Kurier - Baujahr 1934
  • Hanomag Kurier - Museumshafen Eckernförde
  • Hanomag Kurier - Taxi - Automuseum Melle

Nach dem zweiten Weltkrieg nahm Hanomag die Produktion von Personenwagen nicht wieder auf, dafür waren die robusten Hanomag-Leicht-Lastwagen und -Transporter in den Wirtschaftswunderzeit sehr erfolgreich:

  • Hanomag L 28 - Baujahre 1950 bis 1953 - Vierzylinder-Diesel, 2.799 ccm
  • Hanomag Kurier - Transporter, Baujahre 1958 bis 1967
  • Hanomag MatadorMatador E - Baujahre 1965 bis 1967
  • Hanomag-Hentschel F 55 - Feuerwehr-Einsatzfahrzeug, Baujahre 1967 bis 1973

Aber auch diese Hanomag-Nutzfahrzeuge sind heute Geschichte, denn dieser Firmenteil ging 1971 an Daimler-Benz.

Nach etlichen Wirren und einer Insolvenz gehören die Reste von Hanomag heute zum japanischen Komatsu-Konzern.

Dort auf dem alten Hanomag-Gelände in Hannover werden mittlerweile recht erfolgreich Komatsu-Baumaschinen hergestellt.

Zwei markante Hanomag PKW-Modelle der Vorkriegszeit heben wir hier besonders hervor:

Das  2/10 PS Hanomag 'Kommissbrot'

Insgesamt baute Hanomag 15.775 'Kommissbrote'. Der 2/10 PS ist damit einer der erfolgreichsten frühen 'Volks-Wagen' in Deutschland.

Mit dem stehend vor der Hinterachse eingebauten Einzylinder-Motor mit 502 ccm und 10 PS, den vorderen Einzelradaufhängungen mit Querblattfedern, sowie der hinteren Starrachse mit Schraubenfedern war dieses Wägelchen auf der Höhe der Zeit.

Die Höchstgeschwindigkeit betrug 60 kmh, der damalige Neupreis begann mit RM 1.995,- und war für damalige Verhältnisse vergleichsweise günstig.

Der Spottvers: ‚Ein Pfund Blech, ein Pfund Lack, fertig ist der Hanomag‘ bezog sich natürlich auf dieses beliebte Kleinwagen-Modell der 1920er Jahre.

Im PS.Speicher von Einbeck haben wir einmal versucht, uns für eine virtuelle Stadtrundfahrt durch diese hübsche Stadt im Leine-Weser-Bergland hinter das Steuer eines 'Kommissbrot'-Cabrios zu klemmen, was aufgrund zu grosser Leibesfülle misslang. Oh, je!

Der Hanomag Kurier - Baujahr 1934

Bislang zeigen wir hier drei verschiedene Hanomag Kurier als typische Vertreter der unteren Mittelklasse der Vorkriegszeit.

Ausführlich und in allen Details sehen Sie einen kastanienbraunen Wagen des Baujahres 1934, über den wir auch eine lebendige Reportage nach einer kurzen Mitfahrt unter

auf unserem beliebten Blog Edle-Oldtimer.de veröffentlicht haben.

Im Banne der Motoren – lebendige Automobilgeschichte… faszinierend fotografiert!

Edle Oldtimer - eine spannende Foto-Parade klassischer Automobile aller Epochen!