Das Motorradmuseum Augustusburg


Das wohl grösste Motorradmuseum Europas ist auf der Augustusburg in Sachsen zu erleben.


Im Schloss Augustusburg sind überwiegend Wanderer-, DKW- und MZ-Motorräder ausgestellt.
 
Ja bitte, wo ist denn diese Augustusburg und warum ist gerade hier ein Motorradmuseum zu Hause?
 
Das imposante Jagdschloss Augustusburg auf dem Schellenberg liegt weithin sichtbar oberhalb der Stadt Augustusburg im Landkreis Mittelsachsen im mittleren Erzgebirge.
 
Die museale Nutzung des Schlosses begann in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, aus der sich die jetzigen drei Museen entwickelten. Neben einem Kutschenmuseum und dem Museum für Jagdtier- und Vogelkunde befindet sich im früheren Küchenhaus des Schlosses das grösste Museum für Motorräder in ganz Europa.

In der Nähe der Stadt Augustusburg liegt nicht nur Chemnitz, sondern auch die kleine Stadt Zschopau. Und... jetzt wissen alle echten Motorrad-Freaks, dass das Städtchen Augustusburg für eine Motorrad-Sammlung sorgsam und passend ausgewählt worden ist.

Der Name Zschopau ist mit der grossartigen Entwicklung von motorisierten Zweirädern eng verbunden.
 
Ab 1922 wurden hier Motorräder gebaut, kurz darauf entstand hier das grösste Motorradwerk der Welt, wo die berühmten Maschinen der Marken Wanderer und DKW gefertigt wurden.
 
Zu DDR-Zeiten sorgte das VEB Motorradwerk Zschopau mit den MZ-Motorrädern für den wirtschaftlichen Aufschwung der Region.
 
Fotos, Fotos, Fotos... unsere Bildergalerie vom Motorrad-Museum Augustusburg!

Das Motorradmuseum gehört zu den bedeutendsten Motorrad-Sammlungen in ganz Europa. Auf einer Ausstellungs-Fläche von 1.200 qm wird die technische Entwicklung der motorisierten Zweiräder von 1885 bis heute anhand von 175 ausgewählten Exponaten eindrucksvoll in Szene gesetzt. 
 
Den Schwerpunkt der riesigen Fahrzeug-Show liegt natürlich bei den historischen Wanderer-, DKW- und MZ-Motorrädern aus dem nahen Motorradwerk Zschopau in allen ihren Ausführungen, Varianten und auch Prototypen.

Aber natürlich sind auf der Augustusburg auch die Meilensteine der gesamten Entwicklung von motorisierten Zweirädern zu sehen, wie zum Beispiel die Megolas mit Sternmotor, die langen Böhmerland-Maschinen, alte BMWs, britische Triumph oder amerikanische Harley-Davidson Motorräder.

Unsere eigentlich recht ausführliche Bildergalerie zeigt aus Platzgründen trotzdem nur einen kleineren Teil der spannenden Exponate aus dem Motorradmuseum Augustusburg. Sehen Sie unsere Aufnahmen deshalb als einen 'Appetitanreger für Ihre eigenen, persönlichen Entdeckungen!

Die Kontaktdaten des Motorradmuseums Augustusburg mit Anschrift und Telefon-Nummer:

Motorradmuseum Augustusburg - Schloß 1, 09573 Augustusburg - Tel. 037291-3800

Aktuelle Infos zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen bietet die Website… Die-Sehenswerten-Drei.de
 
Augustusburg und Zschopau - das sind klasse Biker-Treffpunkte in Sachsen.
 
Auch heute noch ist Zschopau durch die Enduro-Sportveranstaltung 'Rund um Zschopau' ein wahres Mekka für alle Motorrad-Freunde. Auch auf der Augustusburg finden jeweils im Januar, im August sowie am 3. Oktober Biker- und Oldtimer-Treffen statt, die Fans aus ganz Europa anlocken.

Wegen der reizvollen Landschaft des Erzgebirges, der imposanten Schlossgebäude und der drei 'eingebauten' Museen ist Augustusburg ein erstklassiges Besuchsziel für die ganze Familie.
 
Für den Besuch des Motorradmuseums Augustusburg lohnt auch eine weitere Anreise, wir zum Beispiel haben im Ort sehr gut gegessen und in einem kleinen Hotel in Augustusburg angenehm übernachtet.
 
Erst am nächsten Morgen sind wir dann glücklich, zufrieden und frisch zu weiteren Besuchen von technischen Museen in Sachsen aufgebrochen.

Traumreiseziele ganz easy