Rittergüter im Neustädter Land

Rittergüter im Neustädter Land - Güter und Herrensitze an der Leine bei Hannover

Rittergüter Bordenau und Evensen - Klostergut Mariensee - KulturGut Poggenhagen

Gutshöfe und Adelssitze längst vergangener Zeiten liegen wie aufgereiht am Flüsschen Leine zwischen Hannover und der Leinemündung in die Aller in der Nähe von Grethem im Heidekreis. 

In den Bereich der Stadt Neustadt am Rübenberge mit seinen dazugehörigen Dörfern, dem weiten Neustädter Land, sind sowohl drei frühere Rittergüter als auch ein Klostergut erhalten geblieben.

Fotos, Fotos, Fotos... die Aufnahmen unserer Bildergalerie würdigen diese architektonisch wertvollen Baudenkmäler früherer Jahrhunderte im Neustädter Land.

Das Rittergut Scharnhorst in Bordenau

Das Rittergut geht auf einen ehemaligen Meierhof der Jahre 1584/85 zurück. Hier wurde der preussische Heeresreformer Gerhard von Scharnhorst 1755 geboren, von 1785 bis 1813 war es in seinem Besitz. In dieser Zeit wurde das Obergeschoss aufgestockt.

Das Rittergut Bordenau wird auch heute noch von den Nachfahren von Scharnhorsts bewirtschaftet und ist weithin als Pferdehof bekannt. Neben zwei Reithallen sind auch Reitplätze vorhanden. Von 1975 bis 1990 nahmen wir dort nicht nur Reitstunden, sondern nahmen auch am Dorfleben Bordenaus teil.

Besonders gut bleiben uns dabei die fröhlichen Stunden im früheren Reiterstübchen in Erinnerung, dass damals von der Familie Fischer-Kumbruch in den Gemäuern eines 300 Jahre alten Pferdestalles betrieben wurde.

Das Rittergut Evensen

Das Rittergut Evensen geht auf ein Lehngut der Herren von Mandelsloh aus dem Jahr 1223 zurück und wurde Jahre 1701 neu gestaltet.Damals stand es in enger Beziehung zum Königshof in Hannover und soll vom dortigen Thronfolger als Jagdschloss genutzt worden sein.

Der noch erhaltene Park mit seinen etwa 300 Jahre alten Hainbuchenhecken wurde im 17. Jahrhundert nach dem Vorbild der Herrenhäuser Gärten in Hannover angelegt.

Das heutige Biogut mit Pflanzen-Raritäten, einer Ölmühle und  einem rustikal eingerichteten Hofcafé mit Kaffeegarten lädt zum Besuch ein. Zur Website - Rittergut Evensen

Das Klostergut Mariensee

Das Klostergut liegt gegenüber dem Kloster Mariensee und ist von diesem durch die Landesstrasse 191 getrennt. Auf dem Klostergut Mariensee wurde um 1896 ein Remonte-Amt zur Ausbildung junger Pferde für den Militärdienst gegründet.

Seit 1946 wird dort Tierzucht-Forschung betrieben, heute durch das Friedrich-Löffler-Institut.

Markant ist das frühere Guts-Hauptgebäude im niedersächsischen Fachwerkstil, in ihm befindet sich die Instituts-Verwaltung. Zur Website - Friedrich-Löffler-Institut

Gut Harms, das KulturGut Poggenhagen 

Die erste urkundliche Erwähnung des Poggenhagener Rittergutes erfogte bereits im 14. Jahrhundert durch Ludolf Campen.

Die heute erhaltene Gutsanlage mit den meisten ihrer Gebäude  wurde 1712 bis 1726 von General Christian Wilhelm von Campen geschaffen.

1937 wurde das Rittergut Poggenhagen an Heinrich Harms verkauft, der durch den Bau eines Truppenübungsplatzes in der Lüneburger Heide seinen landwirtschaftlichen Betrieb zwangsweise verlassen musste.

Seine Nachfahren betreiben das Gut heute als landwirtschaftlichen Betrieb und Reiterhof mit zahlreichen Bewohnern. Ein lebendiger Verein kümmert sich um zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und künstlerische Projekte auf dem Hofgelände - zur Website KulturGut Poggenhagen

Architektur-Highlights im Neustädter Land

Weitere historische Baudenkmäler vergangener Epochen in Neustadt und im Neustädter Land zeigen unsere exklusiven Reportagen mit faszinierenden Bildergalerien:

Markante architektonische Highlights und Baudenkmäler früherer Epochen im Neustädter Land.

Neustadt am Rübenberge und seine reizvollen Ortsteile - das weite Neustädter Land.

Traumreiseziele ganz easy