Die fünf Calenberger Klöster

Die Klöster in... Barsinghausen - Marienwerder - Mariensee - Wennigsen - Wülfinghausen

Diese fünf Calenberger Klöster werden von der Klosterkammer Hannover verwaltet.

Im mittleren Niedersachsen gibt es eine ganze Reihe von wunderschönen, historischen Klosteranlagen, die sich perfekt in die liebliche Landschaft einfügen. 

Uns zieht die ganz besondere Atmosphäre, die diese schon vor etlichen Jahrhundert errichteten Anlagen des geistlichen Lebens ausstrahlen immer wieder an.

Um zu verweilen und in den Gärten sowie angrenzenden Feldern und Wäldern Spazieren zu gehen oder auch um die Stimmung und das Flair uralter Gemäuer, Kirchen und Kreuzgänge mit unserer neugierigen Kamera festzuhalten. 

Wenn es Ihnen ähnlich ergeht, möchten wir Sie mit dieser feinen Übersicht der fünf Calenberger Klöster ermuntern, rund um Hannover auf klösterliche Entdeckungen zu gehen.

Klöster - Stifte - Kreuzgänge - Klosterkirchen ...sind auch Sie von Klöstern begeistert?

Barsinghausen - Marienwerder - Mariensee - Wennigsen - Wülfinghausen ...in unserer Bildergalerie stellen wir Ihnen die romantischen Gebäude und die reizvolle Lage der fünf Calenberger Klöster vor.

Folgen Sie unseren klösterlichen Ausflugstipps zu den Klöstern der Region Hannover im Calenberger Land - Happy Ausflug:

Kloster Barsinghausen

Das Kloster Barsinghausen wurde erstmals im Jahre 1193 urkundlich erwähnt und ist das älteste der fünf im Calenberger Land gelegenen Frauenklöster.  

Ursprünglich als Doppelkloster mit Augustinerchorherren und Augustinerchorfrauen von Graf Wedekind von Schwalenberg gestiftet, verzeichnet die Chronik ab dem Jahr 1229 aber nur noch Nonnen. 

Seit der Reformation im Jahre 1543 wird das Kloster Barsinghausen von der Klosterkammer Hannover verwaltet.

Ab 1996 führen die Schwestern der Evangelischen Kommunität den klösterlichen Rhythmus von 'ora et labora' fort. Die Kommunität ist Teil der Diakonischen Schwesternschaft Wolmirstedt e.V., die im Jahre 1954 nahe Magdeburg gegründet wurde.

Seit 2013 bilden Kommunität und Konventualinnen einen Konvent.

Zur Website des Klosters Barsinghausen - kloster-barsinghausen.de

Kloster Marienwerder

Das trutzige Augustinerinnenkloster Marienwerder liegt am landschaftlich besonders reizvollen Hinüberschen Garten, der im englischen Landschaftsstil nahe des Flusses Leine im Stadtteil Marienwerder im Nordwesten Hannovers angelegt ist.  

Als Monasterium Sanktae Mariae in Werdere wurde es im Jahre 1196 von Graf Konrad I. von Roden  gestiftet.

Die im romanischen Stil als Basilika mit  kreuzförmigem Grundriss errichtete Klosterkirche stammt in etwa aus dem Jahre 1200 und ist damit die älteste Kirche Hannovers. Sie wurde um 1860 außen und innen vollständig restauriert.

Heute wird das Kloster von einem evangelischen Frauenkonvent bewohnt. 

Informationen zu den Besuchszeiten des Klosters und Öffnungszeiten der Klosterkirche bietet die Website des Klosters Marienwerder - marienwerder.de/kloster

Kloster Mariensee

Im Neustädter Land, dem weitläufigen Gebiet der Stadt Neustadt am Rübenberge, nimmt das Evangelische Frauenkloster Mariensee eine ganz besondere Position ein.

Es wird immer noch von einer Äbtissin - seit 2003 ist das Bärbel Görcke - und ihren Klosterdamen bewohnt und bietet es einen geistlichen Ruhe- sowie touristischen Höhepunkt im nördlichen Bereich der Region Hannover.

Das Kloster Mariensee wurde bereits vor mehr als 800 Jahren als Stiftung gegündet und mit entsprechendem Landbesitz ausgestattet. Weitere Informationen bietet unser umfassender Beitrag mit ausführlicher Bildergalerie:

Das liebenswerte Klosterdorf Mariensee ist auch der Geburtsort des Dichters Ludwig Hölty. Die nahen Klostertannen laden zu erholsamen Spaziergängen und Wanderungen ein.

Ausführliche Informationen über alle Aktivitäten des Klosters erhalten Sie stets auf der Website - Kloster Mariensee.

Kloster Wennigsen

Die Geschichte des Klosters Wennigsen reicht schon in die Zeit vor dem Jahr 1200 zurück, es wurde zu damaliger Zeit als Stift für Augustiner-Chorfrauen gegründet.

Die heute erhaltenen Klostergebäude stammen aus der Barockzeit und sind zwischen 1707 und 1725 entstanden.

Zur Website des Klosters Wennigsen mit weiteren Informationen - kloster-wennigsen.de

Kloster und Klostergut Wülfinghausen

Das Kloster Wülfinghausen wurde im Jahre 1236 als Augustiner-Chorfrauenstift gegründet. Nach der Reformation vor ungefähr 500 Jahren wurde es zum evangelischen Frauenstift.

Es liegt etwas abseits der ausgetretenen Pfade südlich des kleinen Ortes Eldagsen im Süden der Region Hannover unmittelbar am Waldrand des Höhenzuges Osterwald.

Weitere Informationen zu dieser herrlich gelegenen Klosteranlage bietet unser umfassender Beitrag mit ausführlicher Bildergalerie:

Die Klosteranlage Wülfinghausen mit Kloster, Klosterkirche und Klostergut bildet eine in sich abgeschlossene und stimmige architektonische Einheit.

Zur Website des Klosters Wülfinghausen - kloster-wuelfinghausen.de

Die fünf Calenberger Klöster - besuchenswerte Sehenswürdigkeiten zwischen Hannover, Deister, Steinhuder Meer und Mittelweser!

Deutschlands Kloster-Landschaft zeigt sich ausgesprochen vielfältig, in nahezu allen Bundesländern der Bundesrepublik sind evangelische oder katholische Ordensgemeinschaften beheimatet.
 
Klöster - Stifte - Kreuzgänge - Klosterkirchen ...sind auch Sie von Klöstern begeistert?
 
Fotos, Fotos, Fotos... von bislang neun Klöstern in Niedersachsen, Thüringen und Bayern haben wir während unserer Deutschland-Reisen und -Ausflüge exklusive Bildergalerien erstellt, have a look:
Künftig werden wir vermehrt darauf achten, Klöstern als ganz besondere Ausflugsziele der Ruhe und Erholung noch mehr Beachtung zu schenken. So können wir im Laufe der Zeit unsere klösterliche Foto-Sammlung weiterhin behutsam erweitern. 
 
Klöster - Kreuzgänge - Klosterkirchen ...für Sie fotografiert in Niedersachsen, Thüringen und Bayern.
 
Unbekanntes und Bekanntes neu entdecken - Globetrotter-Fotos.de, Ihr farbiger Reiseverführer!

Happy Ausflug - hochattraktive Ausflugsziele rund um die ganze Steinhuder Meer Region.

 

Traumreiseziele ganz easy