Ostrów Tumski, die Dominsel - Poznań

Poznań-Posen - Ostrów Tumski, die Dominsel am rechten Warthe-Ufer mit dem Posener Dom.

Die Dominsel mit dem Posener Dom, der erzbischöflichen St.-Peter-und-Paul-Kathedrale.

Die Posener Dominsel, poln. Ostrów Tumski, mit der Kathedrale am rechten Warthe-Ufer ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt, sie ist von der Altstadt aus gut zu Fuss zu erreichen.

Wir nahmen uns einen Vormittag Zeit für die 'fotografische Eroberung' der Dominsel und überquerten zuerst die Warthe-Brücke von Boleslaw dem Grossen und näherten uns dann dem Dom, der zu einer von Polens meist verehrten Kathedralen gehört.

An der Posener Dominsel hat uns besonders gut gefallen, dass sie komplett verkehrsberuhigt ist und - mit Ausnahme des Gewusels weniger Besuchergruppen - von Trubel der Großstadt unendlich weit entfernt scheint.

Fotos, Fotos, Fotos... sehen Sie in unserer Dominsel-Bildergalerie der Reihe nach:

  • die Marienkirche und den imposanten Posener Dom mit seinen zwei Türmen
  • die Kathedrale des Posener Doms, die erzbischöfliche St. Peter und Paul Domkirche
  • das Eingangs-Portal zur erzbischöflichen St. Peter und Paul Domkirche
  • Innenansichten der erzbischöflichen St. Peter und Paul Domkirche
  • den spätgotischen Hochaltar aus dem Jahre 1512 des Posener Doms
  • die spätbarocke Kanzel des Posener Doms
  • die Goldene Kapelle des Posener Doms
  • ein Seitenportal der erzbischöflichen St. Peter und Paul-Domkirche
  • Rückseiten-Ansicht des Posener Doms von Osten
  • den Erzbischofspalast
  • Reste der sogenannten Dom Schleuse, Teil des inneren Verteidigungsrings
  • Brama Poznania, das interaktive Zentrum der Geschichte der Dominsel
  • Haus der Kongregation der Schwestern der Franziskanerin Maria
  • die Mariensäule an der Marienkirche
  • das Diözesan-Institut der Erzdiözese Poznan

Die Dominsel wird von der Warthe und einem ihrer Nebenarme begrenzt, sie ist der älteste Teil der Stadt Poznań-Posen.

Die Hauptsehenswürdigkeit der Dominsel ist natürlich der Dom als gotische Kathedrale, die auch die älteste Kathedrale Polens ist.

Der Posener Dom, die erzbischöfliche St.-Peter-und-Paul-Kathedrale auf der Dominsel.

Polnisch... Bazylika archikatedralna św. Piotra i św. Pawła w Poznaniu

Die Anfänge des imposanten Gotteshauses gehen in die Zeit der Gründung des ersten polnischen Bistums im Jahre 968 zurück.

Sein heutiges Aussehen erhielt der Posener Dom ab dem 14. bis zum 18. Jahrhundert. Nach Beseitigung der schweren Schäden des zweiten Weltkrieges wurde er 1956 wieder eröffnet.

Der Dom ist eine dreischiffige Basilika, mit einem Rundgang um das Presbyterium. An die Seitenschiffen und den Rundgang grenzen zwölf Kapellen und zwei Sakristeien.

Die Kathedrale hat gewaltige Ausmasse, sie ist 81 Meter lang und 43,5 Meter breit, bei einer Turmhöhe von 62 Metern und einer Höhe des Hauptschiffes von 24,5 Metern.

Die Dominsel mit dem Posener Dom, der erzbischöflichen St.-Peter-und-Paul-Kathedrale.

Poznań-Posen... Entdeckungen einer Städtereise in das Zentrum von Wielkopolska/Großpolen.

Traumreiseziele ganz easy