Malbork - die Marienburg

Marienburg an der Nogat -  die gewaltige Burganlage ist der größte Backsteinbau Europas.

Die mächtige Marienburg oberhalb der Nogat - ein Symbol der Macht des Deutschen Ordens.

Von der pommerschen Stadt Malbork, die zu deutscher Zeit Marienburg hiess, kennen wir leider nur den Bahnhof. Hier hielt unser historischer Reisezug im Sommer 1994, der uns von Berlin über Szczecin ( Stettin ) und Gdańsk ( Danzig ) nach Kaliningrad, dem früheren Königsberg, bringen sollte.

Aber wir hatten Glück und unter deutschsprachiger Führung konnten wir damals die mächtige Burganlage oberhalb des östlichen Ufers der Nogat in Ruhe und gründlich besichtigen. Dabei sind die Aufnahmen dieser Bildergalerie - noch auf Farbnegativmaterial und später digitalisiert - entstanden.

Wir würden uns freuen, wenn Ihnen die Bilder, die von der früheren Macht des Deutschen Ordens zeugen, vermitteln.

Unterhalb der riesigen Anlage hatte ein Restaurantschiff festgemacht, welches wir zur Durststillung nach den staubtrockenen Ausführungen des polnischen Reiseleiters dringenst ansteuern mussten.

Das Bier war dunkel, stark und süffig und hatte einen Piraten-Segler auf dem Etikett. An viel mehr können wir uns heute nicht mehr erinnern. Allerdings waren wir noch in der Lage, dem Wirt aus der Deko des Restaurants zwei Schiffslaternen aus Messing zu günstigen Konditionen abzuhandeln, die heute noch unser Treppenhaus schmücken. 

Die Marienburg - geschichtsträchtig ohne Ende!

Im 13. und 14. Jahrhundert errichtet, besteht die geschickt angelegte Marienburg aus den Bauten:

  • dem Konventsschloss (dem Hochschloss)
  • dem Mittelschloss mit dem Hochmeisterpalast
  • und der Vorburg am Ufer der Nogat

Die einzelnen Festungsteile sind von Ringmauern umgeben und jeder einzelne Teil konnte sich selbstständig verteidigen. Die Durchgänge waren dabei mit Fallgittern, Torzwingen, Wehrgängen, Pechnasen und Schießscharten gesichert.

Gegen die heranrückende sowjetische Armee wurde die Marienburg zum Ende des Zweiten Weltkrieges zur Festung erklärt und in der Folge etwa zur Hälfte zerstört. 1961 begannen polnische Restauratoren mit der Wiederherstellung. Heute gehört die Marienburg zum Weltkulturerbe der Unesco.

Mit seinem weit über die Basteien emporragenden Hochschloss und dem Palast des Hochmeisters beeindruckt die Marienburg auch heute noch. Die Ordensburg oberhalb des östlichen Nogat-Ufers, ist immerhin der grösste Backsteinbau Europas.

Das Reiseland Polen - spannende Entdeckungen bei unseren östlichen Nachbarn.

Traumreiseziele ganz easy