Alsterdampfer St. Georg


Alsterdampfer St. Georg - der älteste dienstfähige Dampfer Deutschlands.

Der Alsterdampfer St. Georg - das ist maritime Nostalgie mitten in Hamburg.

Der Alsterdampfer St. Georg wurde 1876 für die Alsterreederei H. E. Justus als 'Falke' gebaut. Mit einer bewegten Geschichte ist dieser kleine schmucke Dampfer heute das älteste, noch verkehrende Dampfschiff in Deutschland.

63 Jahre lang war der Dampfer im Liniendienst auf der Alster im Einsatz. 1911 wurde er zum Glattdecker umgebaut und zur 'Galatea' umgetauft. Die Hochbahn AG änderte 1936 den Namen nach dem Hamburger Stadtteil  in 'St. Georg'. Nach einem Zwischenspiel in Berlin drohte 1988 die Verschrottung.

Zum Glück gelang dem Verein Alsterdampfschiffahrt e. V. die Restaurierung auf der Werft in Dresden-Laubegast. Sie gab der 'St. Georg' das Aussehen der 1930er Jahre zurück sowie eine alte Zweizylinder-Dampfmaschine als neues Herz. Seitdem dampft es wieder auf der Alster... wie in alten Zeiten!

Unser Beitrag zeigt den Alsterdampfer St. Georg an einem heißen Juli-Wochenende 2010 sowie an einem trüben Oktober-Sonntag 2013 in eindrucksvollen Fotos auf der Binnen- und Außenalster. Ergänzend sind auch einige Aufnahmen von der Crew des engagierten Vereins Alsterdampfschiffahrt e. V. hinzugefügt worden. 

Zweimal hat unsere Autor nach den 'Foto-Sitzungen' dann die 45minütige, gemächliche Rundfahrt über die Binnen- und Aussenalster so richtig in Ruhe geniessen können. Der Alsterdampfer St. Georg -  das ist gelebte Dampftradition auf der Alster in Hamburg.

Die Freie und Hansestadt Hamburg - das vielfältige Weltstadt-Vergnügen!