Die Ferieninsel Møn


Mön oder Møn? Urlaub auf Møn, der dänischen Ferieninsel mit den berühmten Kreidefelsen.

Möns Klint

Eine perfekte Ferieninsel mit aufregenden Naturschönheiten ...das ist Møn in Dänemark!

Sommer, Sonne, Strand und Meer... der Horizont weit und der Himmel so nah! Mön oder Moen, auf Dänissch heisst diese herrliche Ferieninsel ...Møn!

Mitte der 1960er Jahre sind wir auf die Naturschönheiten dieser dänischen Ferieninsel aufmerksam geworden und haben sie auf einer Radtour als Abstecher von der Insel Seeland dann erstmals besucht.

Viele kurze und auch längere Besuche, zumeist auf dem idyllisch gelegenen Campingplatz am Rand des Buchenwaldes oberhalb der Klippen oder in der nahe gelegenen Jugendherberge folgten. Später waren die Ferienhäuser am südlichen Råbylille Strand unser Ziel.

Wir waren hellauf begeistert von den Kreidefelsen an Møns Ostküste, die ähnlich hoch, wie die Felsen von Rügen, aber viel viel länger sind. Damals thronte noch die, im Jahre 1980 abgestürzte, 'Sommerspiret' ( nördliche Sommerspitze ) quasi als Wahrzeichen von Møn's Klint über den schneeweissen Kreidefelsen - damals für uns Jugendliche besonders beliebt auch für - verbotene - Kletterspiele. 

Uns gefielen aber nicht nur die berühmten Kreidefelsen von Møn, sondern die ganze Insel mit dem Charme einer sauber herausgeputzten Puppenstube in dänischen Stil entsprach unseren Erwartungen an eine Insel für einen perfekten Urlaub.

Fotos, Fotos, Fotos... die Ferieninsel Møn in feinen Aufnahmen eingefangen! 

Da unsere durchaus spannenden Schwarzweiss- und Farbnegative aus den 1960er- und 1970er Jahren wenig zur Digitalisierung geeignet waren, sind unsere Bildergalerien mit Aufnahmen aus dem Jahre 2011 bestückt, die während eines entspannten Ferienhaus-Aufenthaltes in Råbylille Strand entstanden sind.

Dabei haben wir uns ganz besondere Mühe gegeben, mit den exklusiven Aufnahmen unserer faszinierenden Bildergalerien einen guten Ein- und Überblick über die touristischen Angebote und über die Naturschönheiten dieser lieblichen Ostseeinsel zu geben. Als erste Übersicht ist die Galerie:

gedacht. Besondere 'Points of Interest' der Insel erleben Sie dann ausführlich in den nachfolgenden Themen-Beiträgen:

Weil die winzigen Nachbarinseln Bogö und Nyord über Dämme mit Møn verbunden sind, zeigen wir auch etliche Fotos von diesen interessanten Nachbar-Eilanden. 

Weite, naturbelassene Strände, Buchenwälder, geschwungene Hügel, steinzeitliche Hünengräber, kleine betriebsame Fischerhäfen und die berühmten weissen Kreidefelsen an der Ostküste der Insel laden herzlich und mit typisch dänischer Gemütlichkeit ein.

Möns Klint

Einige Tourist-Infos zu Møn und Møn's Klint, den berühmten Kreidefelsen!

Besonders beliebt sind Urlaubs-Aufenthalte in den Ferienhausgebieten von Ulvshale und Rabylille, sowe auf den Campingplätzen oberhalb von Möns Klint und direkt am Strand von Ulvshale - einfach perfekt für einen herrlichen Sommer-Urlaub.

Møns Klint ist insgesamt sieben Kilometer lang - von Mön's Fyr bis zum Landschaftspark Liselundund - und am 'Dronningestolen', dem Königinnenstuhl, bis zu 128 m hoch. Bei besonders günstigen Wetterlagen kann kann von oben bis zur sechzig Kilometer entfernten Kreideküste der Insel Rügen in Mecklenburg-Vorpommern sehen. Wir hatten allerdings bislang nur einmal das Glück! 

Weil sich die Steilküste durch Wind und Ostsee-Wellen - 20 bis 40 Zentimeter der Küste werden jedes Jahr abgetragen - ständig verändert, sind insbesondere die Kreidefelsen von Møn's Klint ein Eldorado für Naturfotografen. 

Den besten Blick auf die Kreidefelsen von Møn's Klint hat man vom Strand aus, zu dem an mehreren Stellen Holztreppen mit knapp 500 Stufen hinunter führen. Aber auch oben lohnen sich die Spazierwege durch den alten Buchenbestand mit teils absolut spektakulären Ausblicken.

Gutes Schuhzeug ist für Spaziergänge und Wanderungen im Bereich von Møn's Klint ausgesprochen wichtig, Sandalen zum Beispiel sind völlig ungeeignet. Der schmale Strand unterhalb der Kreidefelsen besteht überwiegend aus rund geschliffenen Feuer- und Kalksteinen - übrigens mit sehr vielen Fossilien -, die sehr rutschig sein können. Aber auch oberalb der Klippen ist der Waldboden sehr uneben.

Vom Fischerhafen Klintholm Havn kann auch eine Tour mit einem Fischkutter entlang der Steilküste unternehmen. Zumindest bei schönem Wetter sehr zu empfehlen!

Sommer, Sonne, Strand und Meer... der Horizont weit und der Himmel so nah - Urlaub auf Møn!

Liselund

Sommer, Sonne, Strand und Meer... der Horizont weit und der Himmel so nah - Urlaub auf Møn!

Dänemark und seine reizvollen Ostsee-Inseln - das lebendige Tor zu Skandinavien