Die Great Ocean Road


Great Ocean Road - die weltberühmte Küstenstrasse mit den Twelve Apostels in Australien.

Die Great Ocean Road - eine Welt-Sehenswürdigkeit im australischen Bundesstaat Victoria.

Die Great Ocean Road - eine der spektakulärsten Küstenstraße dieses Planeten führt durch die aufregende und meistens felsige Küstenlandschaft südwestlich von Melbourne im australischen Bundesstaat Victoria.

Die Great Ocean Road ist insgesamt über 200 km lang, sie beginnt hinter der Industriestadt Geelong in Torquay und führt - immer entlang des brausenden Fluten des Südpazifik - mit atemberaubenden Blicken bis nach Nelson weit im Westen.

Diese aussergewöhnliche Strasse wurde im Rahmen eines grossangelegten Beschäftigungs- und Erschliessungsprogramms der damaligen australischen Regierung von Heimkehrern aus dem ersten Weltkrieg im Schweisse ihres Angesichts aus dem Boden gestampft.

Die absoluten landschaftlichen Höhepunkte liegen im Port Campbell National Park an der berühmt berüchtigten Shipwreck Coast. Weltweit bekannt sind die 'Twelve Apostels', der 'London Arch' und die nicht minder spektakuläre 'Loch Ard Gorge'. Das sind absolute Höhepunkte eines Australien-Besuchs, im Bundesstaat Victoria - the Spirit of Australia!
 
Einige Tage zu Gast in Anglesea an der Great Ocean Road

Während unseres leider nur kurzen Australien-Aufenthaltes waren wir bei lieben australischen Freunden in Melbourne eingeladen. Das Glück wollte es, dass sie ein Wochenendhaus im Küstenstädtchen Anglesea haben und wir von dort aus für vier Tage die weltberühmte Küstenstraße Great Ocean Road erkunden durften.
 
Anglesea ist bekannt durch den dortigen Golfclub, auf dessen Greens mehr als 800 Kängeruhs ihr Zuhause haben. Ausflüge zum felsigen Point Addis, Aireys Inlet mit dem Split Point Lighthouse und dem Eagle Rock sowie nach Lorne mit dem oberhalb gelegenen 'Teddy's Outlook' waren nicht weit, aber grandios und spektakulär.
 
Absolutes Highlight unseres mehrtägigen Aufenthaltes aber war eine ganztägige, geführte Busreise, die von Anglesea über Aireys Inlet, Cape Patton und dem Regenwald im Great Otway Nationalpark bis zur Shipwreck Coast im Port Campbell National Park und nach Melbourne zurück führte.
 
Fotos, Fotos, Fotos... erleben Sie hier unsere spektakulären Eindrücke:

In unserer Bildergalerie haben wir - so es uns möglich war - sämtliche landschaftlichen Höhepunkte dieser spannenden Küstenstrasse mit unserer neugierigen Taschenkamera eingefangen. Bei Sichtung unserer geschossenen Aufnahmen zu Hause am PC-Bildschirm waren wir hoch erfreut, welche erstaunlichen Ergebnisse auch kleine Digicams zu leisten imstande sind.

Die Vorstellung beginnt mit der Shipwreck Coast im Port Campbell National Park mit den Highlights

  • Loch Ard Gorge
  • London Arch, früher London Bridge
  • Razor Back
  • Twelve Apostels 

und führt weiter nach Osten entlang der auch hier besonders reizvollen und kurvenreichen Great Ocean Road bis nach Point Addis.

  • Great Otway National Park
  • Cape Patton
  • Teddy's Outlook - oberhalb von Lorne
  • Eagle Rock, Aireys Inlet
  • Aireys Inlet - Split Point Lighthouse
  • Urquhart Bluff
  • Anglesea mit Kängeruhs auf den Greens des Golfclubs
  • Point Addis
  • Gate of the Great Ocean Road
Reise-Highlights der Küstenstrasse am Südpazifik, wie an einer Perlenschnur!
 
The Twelve Apostels - die berühmten Zwölf Apostel

Die grösste Sehenswürdigkeit der Shipwreck Coast an der Great Ocean Road sind die berühmten Felsnadeln der sogenannten Zwölf Apostel.

Durch das fortwährende Einwirken der gigantischen Wellen des rauen Südpazifiks, des ewigen Windes und der Gegensätze von grosser Hitze und Meereskühle sind allerdings nur noch sechs bis acht bizarre Felsen - je nach dem wie man zählt - der Twelve Apostels geblieben. Und… es stürmt weiter!
 
Gruselige Stories künden von den Schrecken der Shipwreck Coast

Nicht ohne Grund heisst dieser Abschnitt der Great Ocean Road Shipwreck Coast, also Wrackküste. Unzählige Schiffe sind hier untergegangen oder an den wilden Felsgebilden zerschellt. Tausende von Seeleuten und Passagieren verloren dabei ihr Leben.

Zum Gaudi der staunenden Touristen erzählen die Tour-Guides die unglaublichsten, aber immer gruseligen Geschichten von Havarien aus früheren Tagen - natürlich mit den schaurigsten Einzelheiten geschmückt.

Die spannendsten Felsformationen dieses rauen Küstenstreifens heissen, neben den schon beschriebenen Twelve Apostels, Razor Back ( Rasierklinge ), Loch Ard Gorge und London Arch, dieser hiess lange Zeit London Bridge. Früher hatte die löchrige Felseninsel durch eine weitere Felsbrücke noch eine Verbindung zum Land. Aber… der Zahn der Zeit bzw. die Wellen und die Stürme taten das ihre! 
 
Great Ocean Road - die weltberühmte Küstenstrasse in Australien. Enjoy!

Downunder - klasse Reisefotos von Australien, the Spirit of Australia!

Traumreiseziele ganz easy