Die Kerala Backwaters

Lagunen, Flüsse, Kanäle und Seen - die berühmten Backwaters von Kerala.

Kerala Backwaters - das Unesco-Welterbe mit Seen, Flüssen und Kanälen.
 
'In diesem Königreich gibt es Pfeffer, Ingwer, Zimt und indische Nüsse im Überfluss.'

So schwärmte der wohl erste Weltreisende Marco Polo, der von 1254 bis 1324 lebte, schon über Kerala in Südindien.
 
Der Name Kerala bedeutet 'Land der Kokosnüsse', warum wohl? Der heutige indische Bundesstaat Kerala an der Malabarküste des Indischen Ozeans ist vielerseits beliebt wegen seiner freundlichen, gebildeten Bevölkerung und den langen weissen, palmumsäumten Meeresstränden. 

Der absolute Höhepunkt einer Reise nach Kerala ist aber eine Bootsfahrt auf den berühmten Kerala Backwaters, geadelt auch als Unesco-Welterbe. Dieses Geflecht aus Lagunen, Flüssen, Kanälen, Inseln und insgesamt 29 größeren Seen ist durch mehr oder weniger schmalen sowie breiten Wasserwegen miteinander verbunden und erstreckt sich von Alleppey nach Osten.

Der besondere Reiz einer solchen Fahrt liegt im ruhigen Dahingleiten durch die Gewässer, die überwiegend von üppigem Bewuchs der Ufer mit Kokospalmen und anderen tropischen Gewächsen ausgesprochen idylillisch aussehen. Dabei kann man sehr gut das alltagliche Leben der fleissigen südindischen Bevölkerung beobachten.

Mit dem Schiff von Kollam nach Alappuzha - ein feines Tropen-Vergnügen!

Die gut achtstündige, beschauliche Fahrt mit einem kleinen Motorschiff, die unser Autor vor Ort buchte, begann in der angenehmen 'Klein'stadt Kollam ( Quilon ) und endete in der ebenfalls schöne Stadt Alappuzha ( Alleppey ). Zum Mittagessen sowie zur obligatorischen Teestunde wurde die Fahrt jeweils kurz unterbrochen.
 
Angelegt, weil einige Fahrgäste dort aussteigen wollten, wurde auch am Ashram des in Kerala hochverehrten weiblichen Gurus Sri Sri Matha Amrithanandamayai Devi.
 
Unsere Bildergalerie zeigt etliche eindrucksvolle Aufnahmen dieser unvergesslichen Fahrt durch ein wahres tropisches Paradies. Sehr beliebt sind auch mehrtägige Hausboot-Fahrten durch dieses Dschungel-Labyrinth aus schmalen und etwas breiteren ruhigen Gewässern. Bei diesen fungiert der Bootsführer auch gleichzeitig als Koch für die Gäste.
 
Die romantischen Kerala Backwaters gehören wegen ihrer Einmaligkeit auf unserem Planeten wirklich zu Recht  zum Unesco Weltkulturerbe.

Ein weiteres, in dieser Form einmaliges Highlight von Kerala zeigt unser ebenfalls höchst tropisch angehauchter Beitrag mit feinen Fotos:
Die faszinierende Großstadt mit riesigem natürlichem Hafen in Kerala - Kochi und Fort Cochin

Traumreiseziele ganz easy