Abenteuer im Arches National Park

Arches National Park - grandiose Naturwunder mit imposanten Sandsteinbögen in Utah.

Courthouse Towers - Balanced Rock - Fiery Furnace - Devils Garden Trail - Windows Loop

Ein US-National Park voller Naturwunder - der Arches National Park bei Moab in Utah.

Wenn man aus dem s Great Basin oder aus der Mojave-Wüste kommend, im US-Bundesstaat Utah auf das Colorado-Plateau trifft, liegen die aufregendsten National Parks diees Staates wie eine Perlenschnur aufgereiht vor einem.

Für uns war die Vorfreude auf spannende Erlebnisse in den atemberaubenden Landschaften des überwiegend roten Sandsteins riesig und wir wurden nicht enttäuscht

Bevor wir vom kleinen Städtchen Hurricane aus den Zion National Park erkundeten, besuchten wir die zu diesem Park gehörenden Kolob Canyons und fuhren dann über die Mt. Carmel Junction und dem Bryce Canyon nach Moab, dem bedeutenden Outdoor Center am Colorado River.
 
Für diese wunderschöne Fahrt brauchten wir zwei volle, gut zu fahrende Tage mit einer Zwischenübernachtung am Eingang des Bryce Canyon National Parks.
 
Im kleinen, aber gemütlichen Wüsten-Städtchen Moab übernachteten wir für zwei Nächte in einem eher schlichten Motel, um einen vollen Tag im nahe gelegenen Arches National Park zu verbringen. 

Und... diesen vollen Tag braucht man auch im Minimum, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Arches Parks für sich zu entdecken.
 
Wer allerdings sämtliche gekennzeichneten Trails des weitläufigen Hochplateaus entlang wandern möchte, sollte schon noch einige Tage mehr für seinen Besuch in Moab einplanen.
 
Spannende Erkundungen im Arches National Park, ein ganzer Tag, der es in sich hatte!
 
Gleich nach dem Frühstück bei herlrich warmen Wetter im Garten von Moabs sehr empfehlenswerten Jail House Café fuhren wir auf dem US-Hwy 191 nach Osten, schon nach fünf Meilen war das Visitor center am Eingang des Arches Parks erreicht und der Anstieg auf das Hochplateau begann.

Der Tag versprach warm zu werden und tatsächlich brannte nicht nur ganztägig die Sonne vom wolkenlosen Himmel, auch das Termometer zeigte bald Temperaturen von mehr als 35 Grad Celsius.
 
Zum Glück hatten wir einen ganzen Karton mit vollen Mineralwasser-Flaschen im Kofferraum, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden, empfiehlt die Parkverwaltung bei den herrschenden Temperaturen einen Trinkbedarf von mindestens einer Gallone, was 3,8 Litern entspricht.

Courthouse Towers - Balanced Rock - Fiery Furnace - Devils Garden Trail - Windows Loop

Wir begannen unsere Spaziergänge im Arches Park mit dem Park Avenue Trail, umrundeten den markanten Balanced Rock auf dem Balanced Rock Loop, sahen den Glutofen, den Fiery Furnace mit seinen roten Steinnadelnn und erforschten die riesigen Sandsteinbögen im verwunschenen Devils Garden. Dabei setzte der Landscape Arch die Maßstäbe, mit seinen 92 Metern Spannweite ist er einer der größten natürlichen Bögen in der Welt.
 
Dabei kamen wir trotz der trockenen Hitze ganz schön ins Schwitzen. Gelohnt hatte es sich natürlich trotzdem, was für eine Landschaft, was für durch die Erosion gestaltete Felsen - eben echte Naturwunder!
 
Das Wahrzeichen Utahs, den Delicate Arch eroberten wir für in einem Fussmarsch uns zum Lower Delicate Arch View Point. während wir den Nachmittag in der Windows Section am North und South Window sowie an der Parade of Elephants und am Cove Arch verbrachten.

Erst zum Sonnenuntergang kehrten wir - glücklich und erschöpft - nach Moab zurück für ein deftiges Abendessen im Aussenbereich in eimem guten Familien-Restaurant. 

Fotos, Fotos, Fotos... festgehalten, die besten Eindrücke aus dem Arches National Park!

In unserer obigen Bildergalerie erleben Sie unsere besten Foto-Impressionen unserer hauptsächlichen Stopps mit den Wanderungen auf den unbefestigten Trails der Stationen Courthouse Towers, Balanced Rock, Fiery Furnace, Devils Garden und der Windows Section in folgender Reihenfolge:
  • Courthouse Towers View Point and Trailhead Park Anenue
  • Felsformationen an den Courthouse Towers - Park Avenue Trail
  • Die Three Gosipss, die drei Klatschbasen
  • the Babel Tower, der Turm zu Babel - Park Avenue Trail
  • der Balanced Rock - Balanced Rock Loop
  • Fiery Furnace, der Glutofen mit Blick auf die La Sal Mountains
  • der Devils Garden
  • der Skyline Arch im Devils Garden
  • entlang des Devils Garden Trails
  • der Landscape Arch im Devils Garden
  • Partition Arch,r im Devils Garden
  • der Delicate Arch - Lower Delicate Arch Viewpoint
  • North and South Window auf dem Windows Loop
  • Parade of Elephants in der Window Section
  • Cove of Caves - Window Section
Courthouse Towers - Balanced Rock - Fiery Furnace - Devils Garden Trail - Windows Loop
 
Arches National Park - die Geschichte der Arches, von Geologen erzählt!
 
Wer hätte das gedacht, insgesamt sind mehr als 2.300 Sandsteinbögen im Arches National Park zu entdecken.
 
Eine solche Dichte an Felsbögen auf relativ kleinem Gebiet ist weltweit einmalig und so haben die Arches von Utah durchaus die Bezeichnung Naturwunder verdient.
 
Der gesamte Arches National Park liegt oberhalb eines unterirdischen Salzbettes, das hauptsächlich für die Entstehung der Bögen, Sandstein-Türme, balancierende Felsen und erodierte Monolithen verantwortlich ist.
 
Im Laufe von Millionen Jahren wurde dieses Salzbett mit Sand überdeckt, der durch Druck zu Sandstein-Felsen komprimierte und ungefähr anderthalb Kilometer stark wurde.

Weite Abschnitte davon fielen in durch vom Salz ausgespülte Hohlräume, sodass lange Felsrücken entstanden, die stets von Wind und Wasser fotwährend attackiert wurden.
 
Durch unterschiedlich festes Steinmaterial hatte die Erosion ein leichtes Spiel und formte die heute so bizarren Felsgebilde.

So einfach ist das... locker aus den vom Park Visitor Center erhaltenen Unterlagen entnommen und unwissenschaftlich stark verkürzt.

Visiting the 'Stars and Stripes' and Utah ...for lucky Holidays in the United States of America!

Unbekanntes und Bekanntes neu entdecken - Globetrotter-Fotos.de, Ihr farbiger Reiseverführer!

Utah - Wonderland of Rocks im Südwesten der Vereinigten Staaten von Amerika!