Die Staten Island Ferry

Die Staten Island Fähre - die Fahrt von der Südspitze Manhattans zur Insel und zurück.

Eine 'Gratis-Panorama-Schiffsfahrt' mit den besten Ausblicken auf ganz New York.

Die Fahrt mit der Staten Island Ferry wird in nahezu jedem New York-Reiseführer als besonderer 'Geheimtipp'gepriesen und zwar nicht nur, weil man während der halbstündigen Überfahrt von der Südspitze Manhattans zur Staten Island, die beste Sicht auf New York hat, sondern, weil dieses Vergnügen auch noch kostenlos ist.

Natürlich ist die Fahrt mit der Staten Island Ferry kein Geheimtipp, denn die alle halbe Stunde ab dem riesigen Fähr-Terminal in Süden Manhattans verkehrende Fährlinie wird nicht nur von den Bewohnern von Staten Island, sondern auch von zahllosen Besuchern aus aller Welt benutzt. Und... kostenlos ist die Fahrt tatsächlich!

Wir hatten ganz besonderes Glück, denn während unserer Fahrt auf dem Oberdeck vor der Offiziersbrücke hatten wir herrlich warmes und sonniges Sommerwetter.

So war es ein absoluter Hochgenuss, nicht nur etwas Seeluft vor der Metropole New York zu schnuppern, sondern eben auch das imposante Panorama von Hoboken in New Jersey, den Hudson, ganz Manhattan, den East River und Brooklyn an sich vorbei ziehen zu lassen.

Die Fährpassage zwischen der Südspitze von Manhattan und dem vorgelagerten Stadtteil Staten Island an der Atlantikküste dauert knapp eine halbe Stunde und bietet wahrhaft traumhafte Ausblicke auf die Skyline von New York.

Viele Besucher nutzen die Staten Island Fähre aber auch, um die Kosten für eine Bootstour zur Freiheitsstatue zu sparen. Denn am New Yorker Wahrzeichen, der 'Lady Liberty', wie die Amerikaner sagen, rauscht die Staten Island Ferry unmittelbar vorbei.

Mit unserer Bildergalerie lassen wir Sie teilhaben an diesem Erlebnis, auf das wir uns schon lange im Voraus gefreut hatten. Die nahen Ausblicke auf die New Yorker Freiheitsstatue sowie auf die ausgedehnten Hafenanlagen der Riesenstadt, in denen gerade die Queen Mary II zu Besuch war, sind unsere - fotografischen - Zugaben!

Von unserem Hotel im Financial District nahe der Wallstreet hatten wir - überwiegend zu Fuss - vor der Schiffspassage mit der Staten Island Fähre schon mit viel Zeit, Musse und in Andacht die Gedenkstätte am Ground Zero 'Reflecting Absence' und die neu entstehenden Wolkenkratzer rund um den One World Tower besucht.

Nach dem langsamen Spaziergang zurück durch die Strassenschluchten des Südens von Manhattan auf dem Weg in die Unterkunft, waren wir dann schon etwas ermattet und auch pflastermüde. Dieser ausgesprochen empfehlenswerte Ausflug von Manhattan war ja auch ungefähr ein Erlebnis in der Art wie 'Ganz New York in einem Tag'. 

New York City - spektakuläre An- und Aussichten der nordamerikanischen Metropole.