Hanging loose in Dahab

Dahab - der ägyptische Ferienort am Roten Meer, entwickelt aus einer Hippiekolonie.

Strand-, Ferien- und Schnorchelfreuden in Dahab auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel.

Dahab liegt ungefähr hundert Kilometer nördlich des turbulenten Touristenziels Sharm el Sheik in einer Bucht vom Golf von Akaba des Roten Meeres auf der ägyptischen Halbinsel Sinai.

Die wohl meist verkauften T-Shirts und Sweats in Dahab tragen den markigen Spruch:

  • DIVE NOW, WORK LATER

Das hört sich doch wirklich fabelhaft an und tatsächlich ist Dahab so etwas wie das Tauch- und Schnorchelzentrum an der Küste des Roten Meeres auf dem Sinai.

Entstanden ist Dahab aus einem kleinem Beduinendorf mit Leuchtturm zur goldenen Hippiezeit, als abenteuerlich eingestellte Jugendliche aus aller Herren Länder sich an diesem Fleckchen Erde mit seinen Korallenbänken vor der Küste für kürzere oder längere Zeit einnisteten.

Sie frönten hier einem lockeren Lebenswandel mit Feiern, Musik und leichten Drogen, ungestört von den Beduinen, die ein wenig an ihnen verdienten. Die Polizei sass weit entfernt in Sharm el Sheik. Übernachtet wurde im Freien am Strand, in Zelten oder Steinbaracken, die sich stolz 'Camp' nannten.

Als wir im März 1998 erstmals auf den Sinai kamen, haben wir uns in Dahab sofort wohl gefühlt. Mittlerweile hatten sich neben den 'Camps', wie zum Beispiel dem 'Fighting Kangeroo', schon kleine Hotels, Restaurants und Läden für den täglichen Bedarf etabliert.

Tauchschulen schossen aus dem Boden, besondere Anziehungspunkte für erfahrene Taucher und solche, die sich dafür hielten, waren der 'Eel Garden' und das nicht ganz ungefährliche, aber ausgesprochen reizvolle 'Blue Hole', etwas nördlich gelegen.

Wir haben damals zwar auch schon mal - aus Preisgründen - in einem der Camps übernachtet, mit dem Charme einer etwas besseren Gefängniszelle. Am liebsten sind wir aber, wenn ein Zimmer frei war, im Hotel 'Seven Heaven' mit seinem bunten Beduinenzelt im Palmengarten abgestiegen.

Die Zimmer dort, mit Bad und Balkon ausgestattet, liessen zwar in Bezug auf Sauberkeit etwas zu wünschen übrig, aber die herzliche Gastfreundschaft der Besitzer-Brüder war einfach unübertroffen! Zuletzt waren wir 2006 dort und auch heute noch träumen wir vom sorglosen, preiswerten Leben in Dahab!

Hotels des Massentourismus sind zwar am südlichen Ortsrand von Dahab entstanden, aber der Ortskern mit seiner aufgehübschten Promenade wird weiter von kleineren, gemütlichen Unterkünften und nur wenigen Discos dominiert.

Hanging loose in Dahab... yes you can!

In kleinen Reisebüros in Dahab kann man eine ganze Reihe an spannenden Ausflügen in die Wüste Sinai buchen. Am beliebtesten sind Ausflüge zur nächtlichen Besteigung des 2285 m hohen Mosesberges mit der anschliessenden besichtigung des berühmten Katharinenklosters. Ebenso spannend sind auch Ausflüge zum Coloured Canyon, einer spektakulären Schlucht im farbigen Sandstein der Sinai-Wüste.

Erleben Sie zu diesen Sinai-Highlights auch unsere authentischen Bildergalerien:

Die farbige Wüste Sinai ist unendlich reizvoll und weitab der Zivilisation - hugh, wir haben gesprochen!

Faszinierendes Ägypten - Wüsten - Oasen - der Nil - quirlige Städte - reizende Menschen!

 

Allgemein 728x90