Gänse ...im Wildlife-Modus

Wild und frei lebende Gänse unterschiedlichster Arten in ihrem natürlichen Umfeld.

Wilde Gänse-Arten - die Globetrotter der Lüfte von uns in freier Natur aufgespürt!

Die bekanntesten Gänse-Arten in unseren Landen sind wohl die beliebten Martins- und Weihnachtsgänse, gekrönt von der schmackhaften Gänsekeule. Ja, genau!

Mit voller Absicht haben wir dieses Geflügel hier weg gelassen, weil es nicht in der Freiheit lebt. Freiheitsliebend ist es schon, aber... man lässt es einfach nicht!

'Wildgänse rauschen durch die Nacht - mit schrillem Schrei nach Norden!'

In dieser Bildergalerie dreht sich alles um die Gänsevögel, die in der freien Natur bei uns in Europa oder auch auf anderen Erdteilen so zahlreich zu Hause sind.

Von ihnen haben wir bislang zwölf verschiedene Spezies mit der Telelinse unserer Kamera erwischen können, die schönsten unserer Aufnahmen stellen wir hier vor! 

In alphabetischer Reihenfolge sehen Sie, mit deutscher und lateinischer Bezeichnung:

  • Blässgänse - Anser albifrons
  • Brandgänse oder Brandente - Tadorna tadorna  
  • Graugänse - Anser anser
  • Höckergans - Anser cygnoides forma domestica
  • Kanadagänse - Branta canadensis
  • Nilgänse - Alopochen aegyptiacus
  • Ringelgänse - Branta bernicla
  • Rostgänse - Tadorna ferruginea
  • Sporengänse - Plectropterus gambensis
  • Tundra Saatgänse - Anser fabalis
  • Weisswangengänse - Branta leucopsis
  • Witwenpfeifgänse oder Witwenenten - Dendrocygna viduata

Die gängigsten Gänse-Arten bei uns sind die Grau- sowie die Blässgänse. Da sie nicht gejagt werden dürfen, sind ihre Bestände in manchen Gegenden Deutschlands schon so gross, dass sie der Landwirtschaft durch massenhaften Abfrass auf den Feldern bei gleichzeitigem Vollkacken echte Sorgen bereiten.

So sind im Winterhalbjahr zum Beispiel am heimischen Steinhuder Meer stets mehr als 20.000 wilde Gänse zu zählen, weil sie sich in dieser Region so wohlfühlen, sind es Sommer kaum weniger.

Fast alle der hier von uns gezeigten Gänse-Arten sind in Deutschland zu beobachten. Sogar die Kanadagänse, die wir auch im kanadischen Ontario aufgespürt haben, sahen wir kurze Zeit später in grossen Kolonien auf den Boddengewässern zwischen Hiddensee und Rügen.

Die gezeigten Höckergänse sind wahrscheinlich Gefangenschaftsflüchtlinge, die es sich auf der Ilmenau mitten in Lüneburg gut gehen lassen. Auch die Nilgänse sahen wir zuerst im südlichen Afrika, inzwischen sind sie auch hier in bedeutender Zahl ansässig und verdrängen heimische Vogelarten. 

Nur die von uns am Okawango im Norden Namibias fotografierten Sporen- und Witwenpfeifgänse haben wir hier noch nicht gesichtet, echte Exoten eben!

Für Menschen mit weiter gehendem Interesse an an den verschiedenen Vogelarten und an der Vogel-Fotografie haben wir ergänzend zu Globetrotter-Fotos.de eine gesonderte Naturfoto-Website unter dem Namen 'Vögel – in der freien Natur aufgespürt!' eingerichtet. In der Wasservogel-Rubrik unter

finden Sie zu den einzelnen Gänse-Arten viele weitere, erstklassige Fotos und ausführliche Reportagen - direkt aus der Natur!

Wildlife & Naturfotografie - ornithologische Schätze fotografisch sichtbar gemacht!